Beteiligungsangebote für renditeorientierte Anleger

Jede Woche neu

  Archiv   App   Abonnieren Sie unseren kostenfreien Investoren-Brief
 
Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und ausserbörsliche Unternehmensbeteiligungen

Kreditwürdigkeit und Crefo-Rating mit einem Schuldumwandlungsvertrag von Gesellschafterdarlehen in Eigenkapital verbessern

von Dr. Horst Werner

Verehrte Anleger und Investoren!

Zur Verbesserung der Bonität für günstigere Refinanzierungsmöglichkeiten und für ein besseres Creditreform-Ranking kann man den Unternehmern die Durchführung eines sogen. Debt-Equity-Swap zur Bonitäts- und Ranking-Optimierung ihrer Bilanz empfehlen, wie die Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) das in den letzten Jahrzehnten für viele Unternehmen auf der Basis des IDW-Hauptgutachtens HFA 1/1994 der Wirtschaftsprüfer erfolgreich durchgeführt hat. Wenn Gesellschafterdarlehen von z.B. Euro 100.000,- gewährt wurden, lassen sich diese Verbindlichkeiten als Fremdkapital mittels eines sogen. Debt-Equity-Swaps ( = Schuldumwandlungsvertrag ) zu Buchwerten ( Tilgungsstand ) in bilanzrechtliches Eigenkapital umwandeln. Dabei ist die Umwidmung von Verbindlichkeiten aller Art in eigenkapitalfähige

stille Gesellschaftsbeteiligungen und/oder Genussrechte

als mezzanine Beteiligungsformen ( = Equity-Mezzaninekapital ) regelmäßig besonders interessenadäquat und z.B. bei Gesellschafterdarlehen jederzeit ohne Einschaltung von unternehmensfremden Personen ( z.B. kein Notar ) und ohne Inanspruchnahme des Kapitalmarktes möglich: Der mit der Gewährung eines (Gesellschafter-)Darlehens verfolgte Zweck, die Liquidität des Unternehmens zu verbessern und gleichzeitig die Rückzahlbarkeit des überlassenen Kapitals zu ermöglichen ( kein Einlagenrückgewährverbot ), lässt sich mit Mezzanine-Kapital in Form von eigenkapitalfähigen Genussrechten oder spezifischen stillen Beteiligungen entsprechend den Vorgaben des Instituts der Wirtschaftsprüfer besser erreichen, da es die Eigenkapitalquote nicht verschlechtert, sondern verbessert. Die Schuldumwandlung ist steuerneutral und stellt lediglich eine Bilanzberichtigung dar, die jederzeit auch nachträglich vorgenommen werden kann. Mezzanine Beteiligungsformen sind bei richtiger Ausgestaltung "stimmrechtsloses Eigenkapital".

Sofern Genussrechtskapital bzw. die stillen Beteiligungen die Voraussetzungen für eine Eigenkapitalqualifikation erfüllen, sind sie auf der Passivseite der Bilanz innerhalb des Hauptpostens „Eigenkapital“ in einer gesonderten Position „Genussrechtskapital“ oder "stilles Gesellschaftskapital" auszuweisen. Meistens wird das Mezzaninekapital in der Bilanz gleich an zweiter Stelle hinter dem gezeichneten Gesellschafterkapital ( Stammkapital oder Grundkapital ) vor den gesetzlichen und freien Rücklagen und vor der Position "Jahresüberschuss / Jahresfehlbetrag" eingeordnet ( siehe Gutachten des Instituts der Wirtschaftsprüfer, Düsseldorf, IDW in der Stellungnahme HFA 1/1994 ). Gern stellt Ihnen Dr. Horst Werner ( dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de ) weitere Informationen und eine Musterbilanz zur Verfügung.

Der Eigenkapitalcharakter der umzuwandelnden Darlehenseinlage des Gesellschafters oder Investors wird herbeigeführt, indem er zum einen das volle Verlustrisiko mitträgt und der Kapitalrückzahlungsanspruch unter der Bedingung steht, dass das Kapital bei Insolvenz bzw. bei freiwilliger Liquidation der Gesellschaft erst nach Befriedigung aller anderen Gläubiger zurückgezahlt werden darf, und er zum weiteren für mindestens fünf Jahre auf eine Kündigung und damit auf eine Gläubigerstellung verzichtet. Die bloße Verlustbeteiligung ist dagegen nicht ausreichend, denn dabei handelt es sich um den gesetzlichen Regelfall. Die als Eigenkapitalersatz im Rahmen einer Mezzanine-Finanzierung, im Eigenkapital ausgestaltete stille Einlage oder als Genussrechtskapital ist auf der Passivseite der Bilanz unmittelbar nach dem gezeichneten Kapital der Vollgesellschafter als zweite Position als "gezeichnetes Stilles Kapital" zu bilanzieren. Die Behandlung als bilanzrechtliches Eigenkapital ist in dem zitierten Hauptgutachten des Instituts der Wirtschaftsprüfer von den genannten Voraussetzungen her geregelt. Steuern des stillen Beteiligungskapitals und des Genussrechtskapitals: Trotz des Eigenkapitalcharakters in bilanzieller und wirtschaftlicher Hinsicht, wird typisch stilles Beteiligungskapital und das Genussrechtskapital bei entsprechender Gestaltung steuerrechtlich "fiktiv" als Fremdkapital mit den Absetzungsvorteilen gewertet.

So sind die Ausschüttungsgelder auf eine stille Beteiligungs-Finanzierung als Betriebsausgaben abzugsfähig und tragen zur Minderung des körperschaftsteuerpflichtigen Gewinns bei. Gewinnausschüttungen bei der typisch stillen Gesellschaft und beim Genussrechtskapital vermindern also bei richtiger Vertragsgestaltung den körperschaftsteuerpflichtigen Gewinn und sind wie Darlehenszinsen abzugsfähiger Aufwand der Gesellschaft. Das equity-mezzanine Kapital bietet also echte steuerliche Vorteile.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Dr. Horst Werner

BestStay24 GmbH & Co. KG bietet Anlegern Erträge aus Immobilien-Investitionen mit Grundschuldbesicherung oder Gewinnorientierung

Die in München ansässige, neu gegründete BestStay24 GmbH & Co. KG finanziert und verwaltet Projekt- und Betriebsgesellschaften im Bereich des Hotel- und Immobiliengewerbes. Das Unternehmen - die BestStay 24 GmbH & Co. KG aus Grünwald ist im Handelsregister unter der Nummer HRA 111336 beim Amtsgericht München verzeichnet - zählt zu den neuen Akteuren, die mit frischen Ideen den Markt für das Teilzeitwohnen bedienen. Gegründet von einem in Hotellerie und Immobilienwirtschaft erfahrenen Management, entwickelt, vermietet, verwaltet und betreibt das outgesourcte Unternehmen Hostels, Boardinghäuser, Wohnheime und soziale Einrichtungen für temporäres Wohnen. Damit will das Unternehmen gerade in Hochpreismetropolen wie München dem Überangebot an luxuriösen Unterbringungsmöglichkeiten zeitlich begrenzte Wohnformen im niedrigen und mittleren Preissegment entgegensetzen.

Zweck dieser BestStay24-Gesellschaften ( www.beststay24.de ) sind die Entwicklung gepachteter bzw. erworbener Wohn- und Gewerbeimmobilien, um darin Hostels, Boardinghäuser und Wohnheime als Zuhause auf Zeit zu betreiben. BestStay24 baut dabei auf dem seit vielen Jahren erfolgreichen Geschäftsmodell einer auf die Vermietung von Monteurwohnungen spezialisierten Unternehmensgruppe auf, deren Tätigkeitsfeld das Unternehmen in vielversprechenden Bereichen erweitert. Zu den Mietern der möblierten Wohnungen und Zimmer oder einzelner Betten von BestStay24 gehören vor allem Firmen, die Arbeitnehmer für einen Auftrag in einer fremden Stadt unterbringen müssen oder längerfristige Wohnmöglichkeiten für wechselndes Personal aus dem Ausland oder für Interims-Manager benötigen.

Das Wohnen über einen begrenzten Zeitraum in den erschwinglichen Unterbringungen von BestStay24 resultiert in einer Win-Win-Situation für die Betriebsgesellschaften des Unternehmens und deren Kunden. Denn wer möbliert vermietet, ist nicht an den örtlichen Mietspiegel gebunden und kann in entsprechenden Lagen oft sehr viel höhere Mieten erzielen, als bei einer regulären Langzeitvermietung. Trotz der enormen Margen müssen keine teuren Dienstleistungen für die Gäste vorgehalten werden. Der erhebliche Service-Aufwand eines Hotels entfällt. Umgekehrt werden deutsche Innenstädte durch Monteurwohnungen, Boardinghäuser etc. für Firmen mit günstigen Arbeitskräften überhaupt erst bezahlbar.

Investoren, die den Trend zu „Serviced Apartments“ in Boardinghäusern z.B. für den Niedriglohnsektor erkennen und am Erfolg entsprechender Wohnanlagen teilhaben möchten, bieten wir jetzt Gelegenheit, sich an der BestStay24 GmbH & Co. KG zu beteiligen. Wie Sie als Kapitalanleger von weit überdurchschnittlichen Renditeaussichten durch Mieteinnahmen profitieren können, die deutlich höher als bei einer regulären Vermietung liegen, erläutern wir gern allen Interessenten in einem persönlichen Gespräch.

Anleger können bei der BestStay24 GmbH & Co. KG grundschuldbesicherte Darlehen ab Euro 20.000 mit einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren zu einem Zinssatz von 4 % p.a. zeichnen. Ferner werden Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- Zeichnungssumme, Laufzeit: 4 Jahre bei einem Zinssatz: von 4 % p.a. angeboten. Auch festverzinsliche Namensschuldverschreibungen und gewinnorientierte Beteiligungsformen mit unterschiedlichen Mindestlaufzeiten und Ausschüttungshöhen können gezeichnet werden. Der jeweils in Aussicht gestellte Ertrag ist jedoch nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Für die angebotenen Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht, da jeweils nur 20 Anteile angeboten und gezeichnet werden können. Für die grundschuldbesicherten Darlehensanlagen besteht gem. § 1 Abs. 1 S. 2 Kreditwesengesetz (KWG) ebenfalls keine Prospektpflicht und keine Volumenbeschränkung.

Ein umfängliches Beteiligungs-Exposé steht auf Anforderung zur Verfügung. Bei Interesse nehmen Sie bitte einen ersten Kontakt auf zu dem Ansprechpartner, Herrn Victor M. Schneider als Geschäftsführer unter der Mailadresse beteiligung@beststay24.de . Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

BestStay24 GmbH & Co. KG

Geschäftsführer:
Victor M. Schneider

Branche:
Hotel- und Immobilien

Adalbert-Stifter-Straße 3 a
82031 Grünwald

Email:
beteiligung@beststay24.de

Internet:
www.beststay24.de

Tel.: +49 (0) 89 58 80 54 74 3
Fax: +49 (0) 89 58 80 54 74 8

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Für die hier dargestellten Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht;
es gilt jeweils die Bereichsausnahme gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 3a Vermögensanlagengesetz

Alle hier dargestellten Finanzinstrumente sind Beispiele und stellen keine Angebote dar, sondern sind mit ihren Variablen – Laufzeit, Zinshöhe, Ausschüttungen und Mindestbeteiligungen – frei aushandelbar.

Buses4Future GmbH ist in der Entwicklung und der Vermarktung der „grünen“ Wasserstofftechnologie in Transportfahrzeugen mit Investorengeldern tätig

Buses4Future GmbH ist ein junges, voll handlungsfähiges Unternehmen, gegründet im Oktober 2019 mit dem Sitz in Oldenburg ( HRB 214 715 des Amtsgerichts Oldenburg ). Alle vier Gründer bringen eine natur- und wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung, sowie langjährige Berufs- und unternehmerische Erfahrung in die junge Buses4Future GmbH ein. Das Unternehmen hat den Proof of concept bereits mit zwei Brennstoffzellenbussen eindrucksvoll nachgewiesen. Seit über zwei Jahren sind diese Busse erfolgreich im Einsatz.

Die Buses4Future GmbH ( www.buses4future.com ) ist wie die Bundesregierung und die EU von der großen Bedeutung einer zukünftigen weltweiten, „grünen“ Wasserstofftechnologie und –Wirtschaft überzeugt, weshalb das Unternehmen EU-Förderung erhielt.

Buses4Future GmbH hat bereits den ersten Brennstoffzellenbus an die Stadtwerke Münster geliefert - Die Stadt Münster sieht sich, so Dr. Hans Hermann Schreier, geschäftsführender Gesellschafter des Wasserstoffmobilitätsunternehmens Buses4Future GmbH, als Wegbereiter der emissionsfreien Mobilität mit grün erzeugtem Wasserstoff. Dr. Schreier freut sich, dass der erste Brennstoffzellenbus an die Stadtwerke Münster mehrjährig vermietet werden konnte. Der seit Dezember 2020 in Münster stationierte Bus zeigt in den bisherigen Testfahrten die gute Eignung dieser innovativen Technologie. Ab sofort fährt der Bus im normalen Betrieb auf der Linie 2.

Die Vision der Gesellschafter und Geschäftsführer: Wegbereiter und Technologieführerschaft bei der emissionsfreien Mobilität mit Brennstoffzellen und grünem Wasserstoff.

Die Mission des Unternehmens: Erstellung und wirtschaftliche Verwertung von überlegenen Brennstoffzellen im Leistungsbereich bei Bussen im ÖPNV sowie LKW und Schiffen in Europa. Die emissionsfreie Mobilität durch den Einsatz von Brennstoffzellen und grünem Wasserstoff bei Bussen im ÖPNV und sonstigen Transportfahrzeugen leistet einen konstruktiven Beitrag zur Beherrschung des Klimawandels.

Fazit: Die Akzeptanz ist bei Fahrern, Fahrgästen und Betreibern sowie der Politik vorhanden; die Verfügbarkeit ist hoch.

Alleinstellungsmerkmale sind der eigene entwickelte und überlegene Brennstoffzelleantrieb unserer niederländischen Partner, mehrjährige Betriebserfahrung, fachlich und unternehmerisch erfahrene Gründer als Gesellschafter und leistungsfähige Partner in einem mittelständischen Konsortium.

Vorgemerkte Kunden und Pilotanwender sind sowohl für 12m und 18m neue Busse als auch für die Umrüstung bestehender Busse bekannt. Hohe öffentliche Förderung für Kunden, aber auch für Buses4Future, stimuliert den Absatz. Die Produktion der Busse erfolgt vorerst in flacher Fertigung und soll in den nächsten Jahren stetig vertieft werden.

In den kommenden 5 Jahren sollen 200 Busse verkauft werden, beginnend mit 2020. Der kumulierte Umsatz beträgt dabei über 100 Mio. €. Als Margen werden bis zu 30% angestrebt bei einer Umsatzrendite von 5-10%. Sowohl Kosten als auch Verkaufspreise sollen in der nächsten Dekade um bis zu 40 % sinken, bedingt durch Innovationen, Lernkurve und Hochfahren der Stückzahlen.

Ob Investoren, Kommunen, Zulieferer oder Lieferanten von grünem Wasserstoff, in uns findet jeder seinen zuverlässigen Partner für eine umweltfreundliche Zukunft. Buses4Future bietet deshalb Investoren die Chance, sich am Auf- und Ausbau von Buses4Future zu beteiligen und an einem weltweiten Zukunftsmarkt zu partizipieren.

Für interessierte Kapitalanleger werden je nach Mindestlaufzeit und Wahl des Finanzinstruments unterschiedliche Zinshöhen bzw. Ausschüttungen ab 4 % bis 6,5 % p.a. - individuell verhandelbar - angeboten. Es handelt sich um gewinnorientierte, nicht wertpapierverbriefte Kapitalanlagen und/oder um erfolgsunabhängige, festzinsorientierte Vermögensanlagen. Der jeweils in Aussicht gestellte Ertrag darf aus gesetzlichen Gründen nicht garantiert werden und kann deshalb auch niedriger ausfallen. Interessenten wenden sich an den geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Hans Hermann Schreier unter der Mailadresse hermann.schreier@buses4future.com . - Für die angebotenen Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht, da jeweils nur 20 Anteile angeboten und gezeichnet werden können.

 

 

Kontakt:

Buses4Future GmbH

Geschäftsführer:
Dr. Hans Hermann Schreier

Branche:
Brennstoffzellen

Marie-Curie-Str. 1
D-26129 Oldenburg

Email:
hermann.schreier@buses4future.com

Internet:
buses4future.com

Auszeichnung - KfW Award Gründen 2020:
Landessieger Niedersachsen

Tel.: +49 441 50 54 90

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Für die hier dargestellten Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht;
es gilt jeweils die Bereichsausnahme gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 3a Vermögensanlagengesetz

Alle hier dargestellten Finanzinstrumente sind Beispiele und stellen keine Angebote dar, sondern sind mit ihren Variablen – Laufzeit, Zinshöhe, Ausschüttungen und Mindestbeteiligungen – frei aushandelbar.

Patzschke Schwebel Invest GmbH refinanziert sich am Kapitalmarkt mit zusätzlichem Eigenkapital von privaten Kapitalgebern

Die Patzschke Schwebel Invest GmbH ist eine aktuelle Ausgliederung aus einem alteingesessenen, renommierten Architektur-Büro, das über eine langjährige Tradition und entsprechend viel Erfahrung in der Immobilienwirtschaft verfügt.

Till-Jonathan Patzschke und Prof. Christoph Schwebel sind bekannte Namen in der internationalen Architekturszene. Zusammen mit dem Dipl.-Kfm. Vural Özkara haben sie ihren Plan realisiert, ihre erfolgreichen Immobilienentwicklungen auch für Privatinvestoren zugänglich zu machen.

Spätestens seit der Errichtung des Kempinski Hotels Adlon am Brandenburger Tor ist das Architektur-Büro Patzschke weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt. Statt sich kurzweiligen Moden zu unterwerfen, setzen die Protagonisten einer zeitgenössischen, klassischen Architektur ihre stilvollen Gebäudeentwürfe der modern-nüchternen Raster-Architektur entgegen

Tätigkeitsschwerpunkt des vor allem in der Metropolregion Berlin operierenden Unternehmens sind das Projektmanagement, die Errichtung und der Ankauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie deren Entwicklung zum Zwecke der Wertsteigerung und langfristigen Vermietung bzw. des Betreibens eigener Immobilien.

Mit der Erfahrung und Expertise eines der renommiertesten deutschen Architekturbüros hat sich die Patzschke Schwebel Immobilien Gruppe auf die Initiierung, Entwicklung und Verwaltung profitabler Wohn- und Gewerbeimmobilien-Projekte spezialisiert, die speziell für die Belange von Kapitalanlegern konzipiert sind. Eine Beteiligung an der Patzschke Schwebel Invest GmbH ( www.patzschke-schwebel-invest.de ) bietet Privatanlegern die Möglichkeit, es Großinvestoren gleichzutun: Anleger profitieren von allen Vorteilen einer Immobiliendirektinvestition – einschließlich hoher Renditeaussichten in Niedrigzinszeiten –, ohne das Kapital und Know-how für den Erwerb einer eigenen Anlageimmobilie mitbringen zu müssen.

Die historischen Bezüge ihrer traditionellen Neubauten stellen eine signifikante Ausnahme im Berliner Stadtbild dar und sind gefragte Wohn- und Anlageobjekte. Dabei erfüllen die Immobilien in jeder Hinsicht zeitgemäße Anforderungen an modernste Technik und Rentabilität.

Die Patzschke Schwebel Invest GmbH verfolgt eine nachhaltige und ethische Investitionsstrategie. Dieser Anspruch beschränkt sich nicht auf die besonders hohen Qualitätsstandards aller realisierten Objekte und deren möglichst ökologische Bauweise. Er beschreibt auch die Beziehungen des Unternehmens zu seinen Partnern und Investoren. Immobilien erfreuen sich als Kapitalanlage aktuell großer Beliebtheit. Mit gutem Grund. Denn angesichts des seit Jahren bestehenden Mangels an verfügbarem Wohnraum auf dem deutschen Immobilienmarkt sind Immobilien im Vergleich zu anderen Anlagemöglichkeiten eine wertstabile Investitionsform.

Für interessierte Kapitalanleger werden je nach Mindestlaufzeit und Wahl des Finanzinstruments unterschiedliche Zinshöhen ab 4 % bis 6,5 % angeboten. Es handelt sich um gewinnorientierte Kapitalanlagen und um erfolgsunabhängige, festzinsorientierte, grundschuldbesicherte Kapitalanlagen. Der jeweils in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen

Für die angebotenen Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht, da jeweils nur 20 Anteile angeboten und gezeichnet werden können. Für die grundschuldbesicherten Darlehensanlagen besteht gem. § 1 Abs. 1 S. 2 Kreditwesengesetz (KWG) ebenfalls keine Prospektpflicht und keine Volumenbeschränkung.

Insbesondere haben Investoren die Möglichkeit der Besicherung ihrer Beteiligungsgelder mit Grundschuldeintragungen. Das minimiert das Beteiligungsrisiko der Kapitalgeber und Anleger. Ausführliche Informationen erteilt der Geschäftsführer, Herr Dipl.-Kfm. Özkara unter der Mailadresse oezkara@patzschke-schwebel-invest.de . Ferner steht ein ausführliches Beteiligungs-Exposé unter info@patzschke-schwebel-invest.de auf Abruf zur Verfügung, in dem zahlreiche Referenzobjekte abgebildet und benannt sind.
Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Kontakt:

Patzschke Schwebel Invest GmbH

Geschäftsführer:
Dipl. Ing. Architekt Till-Jonathan Patzschke und Dipl.-Kfm. Vural Özkara

Branche:
Immobilien

Pfalzburger Straße 42
10717 Berlin

Email:
info@patzschke-schwebel-invest.de

Internet:
patzschke-schwebel-invest.de

Tel.: +49 30 863 1952–0
Fax: +49 30 863 1952–17

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

Für die hier dargestellten Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht;
es gilt jeweils die Bereichsausnahme gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 3a Vermögensanlagengesetz

Alle hier dargestellten Finanzinstrumente sind Beispiele und stellen keine Angebote dar, sondern sind mit ihren Variablen – Laufzeit, Zinshöhe, Ausschüttungen und Mindestbeteiligungen – frei aushandelbar.

Reha-Klinik "Sonnenhof" Bad Iburg GmbH & Co. KG erweitert ihr Rehabilitationsangebot mit einem neuen Gesundheitshotel

Die Reha-Klinik „Sonnenhof“ Bad Iburg GmbH & Co. KG betreibt seit vielen Jahren erfolgreich eine gleichnamige QMP-REHA-zertifizierte Rehabilitations-klinik, die sich am idyllischen Teutoburger Wald auf die Behandlung von Menschen in der zweiten Lebenshälfte spezialisiert hat. Der „Sonnenhof“ liegt in direkter Waldrandlage in fußläufiger Distanz zur Innenstadt und dem berühmten Schloss Iburg. Der Sonnenhof bietet interessierten Anlegern eine renditeorientierte Beteiligung mit bis zu 6,5 % Rendite bei unterschiedlichen Laufzeiten.

Die Klinik ( www.sonnenhof-bad-iburg.de ) verfügt über 150 gut ausgelastete Betten in komfortablen, teils rollstuhlgerechten Einzel- und Doppelzimmern. Mit einem bereits baurechtlich genehmigten Anbau kommen in den nächsten zwei Jahren in zwei Bauabschnitten weitere 100 Einzelzimmer dazu, so dass die Kapazitäten über 50% erweitert werden. In den Disziplinen Kardiologie und Orthopädie bietet die Reha-Einrichtung Patienten aller Kassen das gesamte Spektrum diagnostischer und therapeutischen Maßnahmen für eine wirksame Rehabilitation nach höchsten Qualitätsstandards. Im Jahr 2017 erzielte die Klinik einen Umsatz von über Euro 4 Mio. und einen Jahresüberschuss von mehr als Euro 350.000,- ; dies entspricht einer Umsatzrendite von knapp 10 %.

Der „Sonnenhof“ ist ein familiengeführtes Unternehmen, das sich durch eine sehr persönliche Atmosphäre auszeichnet. Dies trägt maßgeblich zum Wohlergehen der Patienten bei. Gleichzeitig haben modernste Diagnostik und kompetente fachärztliche Betreuung der Reha-Klinik beste Bewertungen in den Kategorien Rehabilitanden-Zufriedenheit, Rehabilitanden-Sicherheit, Organisationsqualität und Behandlungsqualität eingetragen. Vor diesem Erfahrungs- und Kompetenz-Background plant die Reha-Klinik „Sonnenhof“ Bad Iburg GmbH & Co. KG jetzt die Übernahme einer weiteren erfolgreichen Reha-Klinik und deren Umwandlung in ein Gesundheitshotel, das Gästen im Rahmen eines Wohlfühlurlaubs attraktive Gesundheitsleistungen unter fachärztlicher Betreuung offeriert.

Weitere Übernahmen durch die Reha-Klinik „Sonnenhof“ Bad Iburg GmbH & Co. KG von zukunftsträchtigen renommierten Reha-Kliniken im Herzen Deutschlands als optimale Standorte sind für die kommenden Jahre in Planung. Gerade der Teil der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main ist bekannt für seine lange Bädertradition und verfügt über vielfältige Gesundheitseinrichtungen, darunter bekannte Thermen sowie zahlreiche Fachkliniken. Die bei ehemaligen Reha-Gästen beliebten Häuser verfügen regelmäßig über mehr als 100 Zimmer mit bis zu 175 Betten sowie über alle erforderlichen Komfort- und Behandlungseinrichtungen, angefangen vom Schwimmbad, Dampfbad und Saunen bis hin zu Fango-, Massage- und Therapieräumen.

In den nächsten Jahren wird mit einem Potenzial von jährlich rund 50 Mio. privat gezahlten Präventionsbehandlungen in Hotels, Spa-Kliniken und Day Spas bei einem Umsatzvolumen von etwa 3 Mrd. Euro gerechnet. Die Reha-Klinik „Sonnenhof“ Bad Iburg GmbH & Co. KG hat diesen Trend rechtzeitig antezipiert und ist mit der Umwandlung einer weiteren Reha-Klinik z.B. in ein Gesundheitshotel bestens auf die künftig sprunghafte Nachfragesteigerung vorbereitet.

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am weiter steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von typisch stille Beteiligungen ( Mindestlaufzeit ab 5 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu  6 % plus Übergewinnanteile.

Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse mmaller@sonnenhof-bad-iburg.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der geschäftsführende Gesellschafter Martin Maller. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

Reha-Klinik „Sonnenhof“ Bad Iburg GmbH & Co. KG

Geschäftsführer:
Martin Maller

Cheruskerstr. 79
49186 Bad Iburg

Branche:
QMP-REHA-zertifizierte Rehabilitations-klinik

Email: mmaller@sonnenhof-bad-iburg.de

Internet: www.sonnenhof-bad-iburg.de

Tel: 05403 / 403236
Fax: 05403 / 403320

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

WS Wärme+Strom Beteiligungsgesellschaft mbH bietet bei guten Renditen die Beteiligung an Pachtmodellen von Energieanlagen zur Kosten- und CO2-Einsparung

Die Fa. WS Wärme + Strom Beteiligungsgesellschaft mbH wurde im Sommer 2014 gegründet und ins Handelsregister des Amtsgerichts Fritzlar unter der HRB Nr. 12073 eingetragen. Die WS Wärme + Strom GmbH ( www.ws-g.de )plant, projektiert und betreibt effiziente Energieanlagen/Blockheizkraftwerke, die sie an Dritte als Nutzer verpachtet. Als Dienstleister und Technologieträger erstellt das Unternehmen mit den Geschäftsführern, Herrn Achim Erbeck und Herrn Wilfried Rütten, die erforderlichen neuen Energieanlagen für den Auftraggeber komplett aus einer Hand.

Der Grundstückseigentümer wird von der organisatorischen Umsetzung entlastet und erhält eine langfristige Garantie für eine energieeffiziente Versorgung seiner Liegenschaft. Dafür muss der jeweilige Auftraggeber keine eigenen zusätzlichen Geldmittel aufbringen. Die Kosten der Investition werden durch die erzielbaren Einsparungen gedeckt. Die Investitionssumme steht dem Betrieb voll zur Verfügung. Die Pachtrate über 120 Monate/10 Jahre wird durch die Einsparungen mehr als erwirtschaftet, meist steht ein erheblicher Überschuss zur Verfügung.

Nutzen statt kaufen ist die Philosophie der Fa. WS Wärme+Strom GmbH: Das BHKW-Pachtmodell erwirtschaftet hohe Erträge und schont die Umwelt.Der Energiemarkt wird durch seinen Wandel weg von der Atomenergie hin zu alternativen und erneuerbaren Energien der Wachstumsmarkt der nächsten 20 Jahre werden.

Die Fa. WS GmbH ist kompetent in der energetischen Optimierung von Immobilien mit konstant hohem Bedarf an Strom und Wärme (Hotels, Kliniken, Industriebetriebe, Gartenbau…) mit Blockheizkraftwerken (BHKW) und modernster Heiztechnik. WS analysiert die Datenlage fundiert und ermittelt kompetent,welche technische Lösung für den Kunden betriebswirtschaftlich optimal ist. Danach besuchen wir das Objekt und stimmen die örtlichen und baulichen Gegebenheiten ab. Anschließend erarbeiten wir ein konkretes Angebot unter Einbeziehung von regionalen Handwerkern und den Marktführern der deutschen Heizungsindustrie.

Der Kunde benötigt für die Investition in die neue Energieanlage kein Eigenkapital. WS Wärme+Strom GmbH trägt die Investition und übernimmt die Vollwartung für 10 Jahre bis hin zum eventuellen Totalausfall.

Weitere Vorteile für den Kunden :

  • Keine Investitionskosten, Kalkulationssicherheit
  • Deutliche Senkung der aktuellen Energiekosten; hohe CO2 Einsparung
  • Liquidität und Bonität des Auftraggebers bleiben erhalten
  • Rücklagen für Heizungssanierung und Wartung entfallen
  • Unabhängigkeit von steigenden Stromkosten
  • Hocheffiziente Technik der Marktführer
  • Optimale Betriebssicherheit durch Fernüberwachung
  • Sicherheit durch 365 Tage 24 Stunden Service
  • Planung, Projektierung, Finanzierung, Installation und Wartung: alles aus einer Hand

Ertrag des Betreibers (Kunde)

  • deutlich weniger Stromeinkauf durch hohe Eigenproduktion
  • Vergütung nach KWK-Gesetz für jede kWh Stromerzeugung, Vergütung Stromeinspeisung durch den Energieversorger
  • Vergütung für vermiedene Netzkosten
  • Rückerstattung Energiesteuer
  • keine Rücklagen für Kauf und Reparaturen

Die Bundesregierung weitet die Förderung von KWK-Anlagen aus und beschleunigt den Ausbau dieser Technologie. Ziel ist es, in den nächsten Jahren ihren Anteil der Stromerzeugung auf 25 Prozent anzuheben. Derzeit liegt er bei etwa 15 Prozent.

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer prospektfreien- Small-Capital-Platzierung ( max. 20 Anleger pro Finanzinstrument ) am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von stillen Beteiligungen und ab einer Mindestbeteiligung von Euro 20.000,- als Genussrechte mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 5,5 % plus Übergewinnanteile sowie eine fünfjährige Namensschuldverschreibungen ab Euro 10.000,- mit einer Festverzinsung von 5 % p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000- mit einer Laufzeit von drei Jahren und einer Verzinsung von 4,75 % p.a.. Für die hier dargestellten Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht. Die in Aussicht gestellten Erträge sind nicht gewährleistet und können auch niedriger ausfallen.

Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von Investoren und potentiellen Finanzdienstleistern ist der Geschäftsführer, Herr Achim Erbeck unter der Mailadresse info@ws-g.de . Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

WS Wärme+Strom Beteiligungsgesellschaft mbH

Geschäftsführer:
Herr Achim Erbeck, Herr Wilfried Rütten

Branche:
Energie

Meisenweg 7
34327 Körle

Email:
info@ws-g.de

Internet:
www.ws-g.de

Tel: 05665 948614
Fax: 05665 948620

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Für die hier dargestellten Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht

Panemparts GmbH mit ihrer Tätigkeit in der Landmaschinen-Branche bietet im Rahmen einer Privatplatzierung renditestarke Beteiligungen

Die Panemparts GmbH wurde im November 2019 mit Sitz in Berlin gegründet und ist Teil einer internationalen Gruppe, die hauptsächlich Ersatzteile für Landmaschinen vertreibt. Diese sind für die Aufrechterhaltung der Produktion und Ernte von Ernährungsgütern zur Versorgung der Bevölkerung von größter Bedeutung. Gegenstand des Unternehmens ist der Einzel- und Großhandel sowie der Onlinehandel mit Ersatzteilen sowie neuen und gebrauchten Landmaschinen in der EU und in Drittstaaten.

Landmaschinen haben (gerade auch in Corona-Zeiten) Konjunktur. Seit Jahren steigt der Absatz von Agrartechnik. Der Branche voraus fährt Deere & Company. Mit einem Umsatz von über 35 Mrd. US-Dollar ist das Unternehmen Weltmarktführer. Doch Produkte der Marke John Deere sind teuer: Für Original-Ersatzteile müssen Landwirte hohe Preise zahlen. Viele landwirtschaftliche Betriebe stehen unter Kostendruck und suchen deswegen nach günstigeren Alternativen für Originalteile. Günstigere Nachbauten werden in vielen Ländern jedoch gar nicht angeboten und ihr Import aus anderen Staaten ist aufwändig und kostspielig. Das Geschäftsmodell - Handel mit Nachbauten - bekommt speziell in Krisenzeiten Aufwind: Es sehen sich immer mehr Betriebe gezwungen, ihre Kosten weiter zu senken.

Deshalb hat es sich die 2019 gegründete Panemparts GmbH ( www.panemparts.com ) zur Aufgabe gemacht, Ersatzteile für John Deere Landtechnik international erschwinglicher und ihren Erwerb einfacher zu gestalten. Im Verbund einer Unternehmensgruppe mit Niederlassungen in den USA, in Deutschland, Lettland, Russland und Kasachstan wurde eine Online-Plattform entwickelt, die inzwischen über 1 Mio. Ersatzteile anbietet. Auf panemparts.com können Kunden zwischen generalüberholten, Nachbau- und OEM-Ersatzteilen wählen. Diese sind günstiger in der Anschaffung als die Originalersatzteile.

Zu diesem Zweck sucht die Panemparts GmbH die jeweils günstigsten Ersatzteile bei Herstellern und Händlern in Europa und den USA und verkauft diese vor allem in Länder ohne entsprechendes Angebot weiter. Hauptabsatzmärkte sind dabei Russland und die GUS-Staaten, die Länder Osteuropas folgen. Bereits 2019 betrug der Umsatz der Unternehmensgruppe rund 2,7 Mio. Euro. Im Jahr 2025 sollen es 25 Mio. Euro sein.

Geschäftsführerin und zuständig für potentielle Investoren ist Frau Julia Bendel (julia.bendel@panemparts.com ). Für interessierte Kapitalanleger werden je nach Mindestlaufzeit und Wahl des Finanzinstruments unterschiedliche Zinshöhen bzw. Ausschüttungen - ab 4 % bis 5,5 % p.a. individuell verhandelbar - angeboten. Es handelt sich um gewinnorientierte, nicht wertpapierverbriefte Kapitalanlagen und/oder um erfolgsunabhängige, festzinsorientierte Vermögensanlagen. Der jeweils in Aussicht gestellte Ertrag darf aus gesetzlichen Gründen nicht garantiert werden und kann deshalb auch niedriger ausfallen. Interessenten mögen sich an die Geschäftsführung unter der o.g. Mailadresse wenden.

Die Beteiligungspräsentation wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Für die angebotenen Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht, da jeweils nur 20 Anteile angeboten und gezeichnet werden können.

 

Kontakt:

Panemparts GmbH

Geschäftsführer:
Frau Julia Bendel, Herr Denis Bogoslavskiy

Branche:
Landmaschinen

Mühlenstr. 8a
14167 Berlin

Email:
info@panemparts.com

Frau Julia Bendel:
julia.bendel@panemparts.com

Internet:
www.panemparts.com/

Tel.: +49 (0) 30 814 553 780

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Für die hier dargestellten Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht;
es gilt jeweils die Bereichsausnahme gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 3a Vermögensanlagengesetz

Alle hier dargestellten Finanzinstrumente sind Beispiele und stellen keine Angebote dar, sondern sind mit ihren Variablen – Laufzeit, Zinshöhe, Ausschüttungen und Mindestbeteiligungen – frei aushandelbar.

App der Finanzierung-ohne-Bank.de

„Wenn Sie alle Marktinformationen über Vermögensanlagen, über Bilanzierungsfragen, BaFin-Angelegenheiten etc. und ausserbörsliche Wertpapieranlagen kostenfrei erhalten wollen
( www.finanzierung-ohne-bank.de ), dann werden Sie in den sozialen Netzwerken (https://www.facebook.com/horst.werner1 , LinkedIn, Twitter oder Xing etc. ) unser „Follower“ oder laden Sie sich unsere App von unserer Startseite ( rechte Spalte ) auf Ihr Smartphone:

Unsere App der Finanzierung-ohne-Bank.de kann sich jedes Unternehmen und jeder interessierte Investor mit einem QR-Reader auf sein Smart-Phone ziehen und wird dann stets kostenfrei von
Dr. jur. Horst Werner über alle gesetzgeberischen Neuigkeiten, BaFin-Informationen und sonstige Nachrichten vom freien Kapitalmarkt und alle Beteiligungsangebote informiert.

 

      

Bürger-speichern-Energie eG als Genossenschaft mit über 1630 Mitgliedern bietet Anlegern mit mezzaninen Vermögensanlagen renditeorientierte Beteiligungen

Mit ca. 1.630 Mitgliedern, 14 realisierten PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von ca. 7,2 MW Leistung ist die in 2011 gegründete Genossenschaft „Bürger-speichern-Energie eG“ mit Sitz in D-94116 Hutthurm weiterhin auf hohem Wachstumskurs. Die Genossenschaft ( im Genossenschaftsregister Amtsgericht Passau GnR 931 eingetragen ) hat viele Projekte im Vorlauf, die die eG mit Hilfe von renditeorientierten, privaten Finanzinstrumenten realisieren möchte. Genossenschaftsmitglieder und auch externe Anleger können so Teil der Energiewende werden und profitieren von einer attraktiven Verzinsung ihres eingebrachten Kapitals.

Mehr als 20 Jahre EEG haben es weit vorangebracht, die Grundlagen einer gemeinschaftlichen, effizienten und somit kostengünstigen Nutzung aller heute errichteten regenerativen Energieerzeugungsanlagen zu nutzen. Markttendenz ist mittelfristig die Umstellung des Anlagenbetriebs auf direkten Eigenverbrauch. Dies betrifft alle regenerativen Energieerzeugungsanlagen, im Bereich Photovoltaik und BHKW.

Hier stellt die Bürger speichern Energie eG ( www.bseeg.de ) ihr innovatives und tragfähiges Konzept zur Verfügung: 100% dieser erzeugten Anlagenenergie aus Einzelanlagen jeder Ausführung ab einer Anlagengröße von 30 kW unter ihrem Dach zu bündeln und unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Bestimmungen über die Genossenschaft direkt zu vermarkten.

So wird den Anlagenbetreibern selbst, wie auch den Stromverbrauchern ohne eigene Anlage die Möglichkeit eröffnet, den 100% regenerativ produzierten Strom aus der Region, auch in der Region kostengünstig und langfristig stabil zu beziehen.

Auf der Grundlage des Konzeptes der Bürger speichern Energie eG soll gelingen, was Politik und Wirtschaft in den vergangenen Jahren nicht vermochten, nämlich sowohl Erzeuger als auch Verbraucher jeder Art regional zusammenzuführen und somit die Wertschöpfungskette für regenerative Energien klima- und umweltfreundlich zu schließen.

Das weitaus komplexer gefasste Gesamtkonzept wurde im Rahmen der Genossenschaft speziell auf die Bedürfnisse von Endverbrauchern abgestimmt. Nur so kam eine bezahlbare Strompreiskalkulation zu Stande.

Die Bürger speichern Energie eG will allen Bürgern gleichermaßen die Möglichkeit bieten, an dieser Form der Energiegewinnung zu partizipieren – unabhängig davon, ob am Wohnort ein solches Projekt möglich oder sinnvoll ist. Die Bürger speichern Energie eG ist eine große leistungsfähige Genossenschaft, die jedem Mitglied die günstige Versorgung mit sauberem Strom zu bieten vermag. Hierbei setzt die Genossenschaft auch auf intelligente Energiespeichersysteme mit integriertem Energiemanagement aus Bayern. Genau aus diesem Grund ist die Bürger speichern Energie eG eine Genossenschaft, also eine Unternehmensform, die wie keine zweite für Gemeinschaft, Solidarität und Gemeinwohl steht.

Für interessierte Kapitalanleger werden je nach Mindestlaufzeit und Wahl des Finanzinstruments unterschiedliche Zinshöhen bzw. Ausschüttungen ab 4 % bis 6,5 % p.a. - individuell verhandelbar - angeboten. Es handelt sich um gewinnorientierte, nicht wertpapierverbriefte Kapitalanlagen und/oder um erfolgsunabhängige, festzinsorientierte Vermögensanlagen. Der jeweils in Aussicht gestellte Ertrag darf aus gesetzlichen Gründen nicht garantiert werden und kann deshalb auch niedriger ausfallen. Interessenten wenden sich an den Vorstandsvorsitzenden Herrn Johann Wilhelm unter der Mailadresse info@bseeg.de  .
Für die angebotenen Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht, da jeweils nur 20 Anteile angeboten und gezeichnet werden können.

Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

Bürger-speichern-Energie eG

Vorstandsvorsitzender:
Herr Johann Wilhelm

Branche:
regenerative Energien

Goldener Steig 40
94116 Hutthurm

Email:
info@bseeg.de

Internet:
www.bseeg.de

Tel.: 08505 – 9162 546
Fax: 08505 – 9162 547

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Für die hier dargestellten Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht;
es gilt jeweils die Bereichsausnahme gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 3a Vermögensanlagengesetz

Alle hier dargestellten Finanzinstrumente sind Beispiele und stellen keine Angebote dar, sondern sind mit ihren Variablen – Laufzeit, Zinshöhe, Ausschüttungen und Mindestbeteiligungen – frei aushandelbar.

Finanzierungs-Seminar zur bankenunabhängigen Kapitalbeschaffung
am 23. September 2021 in Göttingen

Unternehmensfinanzierungen mit Nachrangdarlehen, Mezzanine-Kapital ohne Einflußrechte und Beteiligungskapital von privaten Kapitalgebern - alles ohne Bankverschuldung als bonitätssteigerndes Eigenkapital und BaFin-konform

Finanz-Workshop zur praktischen Umsetzung der  bankenfreien Finanzierung mit einer Privatplazierung am 23. September 2021: In Göttingen findet das Finanzierungsseminar über die bankenunabhängige Kapitalbeschaffung für Unternehmen mit BaFin-gerechten Unterlagen erneut zum Vorzugspreis von nur Euro 199,-  mit dem Kapitalmarkt-Praktiker Dr. jur. Horst Werner statt. Kapitalmarktorientierte Unternehmensfinanzierungen mit privaten Nachrangdarlehen, Nachrangkapital als Eigenkapital ohne Einflussrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern – alles ohne Bankverschuldung; ausführlich dargestellt und erläutert im (Eigen-)Kapitalbeschaffungs-Seminar am 23. September 2021 mit der Dr. Werner Financial Service AG in Göttingen – insbesondere unter Berücksichtigung der neuen Bestimmungen ab dem 01. Januar 2016:

Wir informieren Sie ausführlich über alle Wege zu Finanzierungen mit Investorenkapital (ohne Bankenstress) und zusätzlichem Wachstumskapital sowie über stimmrechtsloses Beteiligungskapital (stilles Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, private Nachrangdarlehen, grundschuldbesicherte Darlehen und Anleihekapital, Hypothekenanleihen etc.) von privaten Kapitalgebern und Anlegern (Einzelinvestorenvermittlung über Mezzaninefonds, Beteiligungsgesellschaften / Fondskapital oder durch Privatplatzierungen über breit gestreute Anlegerkreise). Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserem Finanzierungsseminar-Video auf der Startseite unserer Homepage www.finanzierung-ohne-bank.de.

Wir geben zur Finanzierung und zur praktischen Kapitalbeschaffung – gerade auch für kleine Unternehmen – die besondere Gelegenheit, das Finanzierungs-Seminar am 23. September 2021 in Göttingen zum Vorzugspreis von € 199,- inkl. USt. (Normalpreis EUR 489,- inkl. USt) und jeder weitere Teilnehmer € 159,- zu besuchen. In dem Finanzierungs-Seminar

„Finanzierungen für Unternehmen ohne Bankenstress,
Kapitalbeschaffung von Investoren, Nachrangkapital, Mezzanine-Kapital, Fondsfinanzierungen, Kapital von privaten Investoren für mittelständische Unternehmen und Familienunternehmen”

stellen wir ausführlich die Strukturen und verschiedenen Formen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung durch stimmrechtsloses Beteiligungskapital dar, informieren Sie über

(a) Nachrangdarlehen und Direktinvestments mit den gesetzlichen Bereichsausnahmen sowie die prospektfreien grundschuldbesicherten Darlehen

(b) über BaFin-freie „Small-Capital-Platzierungen” von Finanzinstrumenten für kleine Unternehmen und Existenzgründer mit geringem Kapitalbedarf ohne BaFin-Prospekt von € 50.000,- bis ca. € 5.000.000,-;

(c) für größere Unternehmen mit einem BaFin-gebilligten Kapitalmarkt- oder Fondsprospekt für eine Privatplatzierung bis € 200 Mio.

(d) Darstellung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit der BaFin-Zulassungspflicht auch für private AIF-Fonds und Erläuterung der Abgrenzung zu den operativ tätigen Unternehmen.

Die Referenten beschreiben intensiv den Ablauf der Kapitalbeschaffung, erläutern die praktischen Platzierungswege und gehen schließlich auf die Finanzkommunikation als Mittel der erfolgreichen Investorengewinnung ein. Tagungstermin:

Mittwoch den 23. September 2021, 10.00 bis 17.00  Uhr in Göttingen

Buchen Sie Ihren Platz in unserem Kompakt-Seminar. Umfängliche Tagungsunterlagen, Finanzierungs-Fachbroschüren, Mittagessen und Pausengetränke/Gebäck sind inklusive!

Reservieren Sie entweder telefonisch unter 0551 / 20549215 (Ansprechpartnerin: Frau Densow) oder buchen Sie mit dem Anmeldeformular Finanzierungsseminar zum Sonderpreis über die Website:

www.finanzierung-ohne-bank.de/Finanz_Seminar_Unternehmensfinanzierung_Anmeldung.php .

Für weitere Informationen verweisen wir zusätzlich auf das Fachbuch „Finanzierung“ von Dr. Horst Siegfried Werner, das als Band 6 der Handelsblatt-Mittelstandsbibliothek mit 288 Seiten erschienen ist.

Dr. Werner Financial Service AG
Dr. Horst Siegfried Werner

Fliederweg 14
D-37079 Göttingen

Tel.: 0551 / 20549215
Fax: 0551 / 20549217
E-Mail: info@finanzierung-ohne-bank.de
Homepage: www.finanzierung-ohne-bank.de

Ihr Partner in Deutschland für die bankenfreie Kapitalbeschaffung

Sitz: Göttingen
Registergericht: Amtsgericht Göttingen, HRB - 3111
www.finanzierung-ohne-bank.de
dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de

Netzwerkpartner:
www.anleger-beteiligungen.de
www.investoren-brief.de

Die A&C Immo KG nimmt Anleger zur Durchführung von Grundstücksgeschäften mit der Einlage von Nachrangkapital auf

Die A&C Immo KG wurde vor einem Jahr gegründet und am 14. Februar 2020 beim Amtsgericht Coesfeld ins Handelsregister unter der Nr. HRA 8950 eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ist die Projektentwicklung von Wohngebäuden und die Baureifmachung von Grundstücken sowie das Aufteilergeschäft bei Wohngebäuden zur Begründung und Privatisierung von Wohneigentum. 

Das aktuelle Projekt der A&C Immo KG besteht darin, ein Grundstück in Hausdülmen zu erwerben und die Bebaubarkeit herbei zu führen. Das Grundstück hat eine Größe von 2.396 Quadratmetern, Dieses soll in drei gleich große Grundstücke á 798 Quadratmeter parzelliert werden. Alle drei Grundstücke sind zu erschließen und danach zur Bebauung wieder zu verkaufen. Der Einkaufspreis liegt bei 325.000 € für das Grundstück. Die Kaufnebenkosten belaufen sich auf ca. 110.000 €. Wobei das Finanzierungsvolumen bei knapp 430.000 bis 440.000 € liegt. Der Verkaufspreis für alle drei Grundstücke liegt bei 480.000 €. Dafür sind bereits Kunden vorhanden, also Endkunden mit Finanzierungsbestätigung. Die Finanzierungslaufzeit für dieses Projekt beträgt 4 bis 6 Monate und der Kapitalbedarf liegt entweder bei den 430.000 € bzw. 440.000 € oder bei einer gemischten Finanzierung mit einem Eigenkapitalanteil für die Bank von 230.000 €.

Anleger können sich an dem zukünftigen Erfolg der A&C Immo KG gewinnorientiert oder mit Festverzinsung beteiligen und an ihrem Wachstum partizipieren. Die jährliche Verzinsung für Kapitalanleger ist bei den festverzinslichen Namensanleihen ab Euro 10.000,- (5 Jahre Laufzeit) mit 6 % und bei den Nachrangdarlehen als Einmalanlage ab Euro 5.000,-- je nach Laufzeit und Beteiligungshöhe mit einem Zins von bis zu 5,0 % p.a. vorgesehen. Es sind ebenso grundschuldbesicherte Darlehensanlagen mit wählbaren Konditionen vorgesehen. Auch sind gewinnorientierte Kapitalanlagen als stille Beteiligungen und als Genussrechte möglich. Die Mindest-Beteiligungsdauer beträgt fünf Jahre bzw. sieben Jahre. Interessenten können detaillierte Auskünfte direkt von dem geschäftsführenden Komplementär, Herrn Christian Reismann erhalten und dort weitere Beteiligungs-Details erfragen. Einzelheiten des Beteiligungsangebots sind verhandelbar.

Für die hier präsentierten Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht, da jeweils nur 20 Anteile übernommen und gezeichnet werden können. Zudem sind die Laufzeiten, die Festzinsen und sonstigen Ausschüttungen je nach Beteiligungshöhe frei verhandelbar. Bei jeder Unternehmensbeteiligung gilt, dass sich Verlustrisiken ergeben können und nicht auszuschließen sind. Für die grundschuldbesicherten Darlehensanlagen besteht gem. § 1 Abs. 1 S. 2 Kreditwesengesetz (KWG) ebenfalls keine Prospektpflicht und keine Volumenbeschränkung.

In Beteiligungsfragen und bei der kapitalmarktorientierten Finanzierung wird die A&C Immo KG von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut.

 

Kontakt:

A&C Immo KG

Geschäftsführer:
Herr Christian Reismann

Branche:
Immobilien

Elvert 14
59348 Lüdinghausen

Email:
A&C@immo-kg.com

Telefon: 02591/7510
Telefon 02594/5099909
Mobil: 01525/3639891

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Für die hier dargestellten Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht;
es gilt jeweils die Bereichsausnahme gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 3a Vermögensanlagengesetz

Alle hier dargestellten Finanzinstrumente sind Beispiele und stellen keine Angebote dar, sondern sind mit ihren Variablen – Laufzeit, Zinshöhe, Ausschüttungen und Mindestbeteiligungen – frei aushandelbar.

aktuelle Börsenkurse und Indizes von

Anlegermessen, Finanzmessen bzw. Investorentreffs in Deutschland

Anlegertag 2021, Düsseldorf
Die Privatanlagermesse
Zutritt: Publikumsmesse
12. Juni 2021

Classic Remise
Düsseldorf, Deutschland

Börsentag 2021, Online
Messe für Privatanleger und Profis
Zutritt: Publikumsmesse
18. Juni 2021

Online
Online, World Wide Web

Börsentag kompakt 2021, Köln
Messe- und Vortragsveranstaltung für Privatanleger
Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
18. September 2021

Hotel Pullman Cologne
Köln, Deutschland

ImmoNord 2021, Rostock
Immobilienmesse für Wohnimmobilien
Zutritt: Publikumsmesse
25. - 26. September 2021

HanseMesse
Rostock, Deutschland

Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
08. - 09. Oktober 2021

Messe Frankfurt
Frankfurt am Main, Deutschland

Börsentag 2021, Berlin
Messe für Privatanleger und Profis
Zutritt: Publikumsmesse
09. Oktober 2021

MOA Bogen Center
Berlin, Deutschland

DKM 2021, Online
Internationale Fachmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft
Zutritt: für Fachbesucher
26. - 28. Oktober 2021

Online
Online, World Wide Web
Grundschuldbesicherte Darlehensgelder über den Kapitalmarkt von breit gestreuten Anlegerkreisen sind BaFin- und prospektfrei und unterliegen nicht dem Vermögensanlagengesetz

von Dr. jur. Horst Werner, Göttingen

Dr. Horst Werner

Die Kapitalbeschaffung von grundschuldbesicherten Darlehensgeldern ist ohne BaFin-Prospekt möglich, siehe www.finanzierung-ohne-bank.de .  Die BaFin schrieb schon im April 2016 wörtlich :

             „grundschuldbesicherte Darlehen sind keine
              Vermögensanlagen i.S.d. § 1 Abs. 2 VermAnlG“
.

Dies schließt auch die Anwendung des § 1 Abs. 2 Nr. 7 Vermögensanalgengesetz ( VermAnlG ) aus, da in Nr. 7 „sonstige Anlagen“, aber keine Darlehen erfasst sind. Darlehen sind nur in Nr. 3 ( partiarische Darlehen ) und in Nr. 4 ( Nachrangdarlehen ) genannt. Das besagte Schreiben beinhaltet eine Grundsatzentscheidung der BaFin, da dieses BaFin-Schreiben auf die Einreichung eines grundschuldbesicherten Darlehensprospektes mit dem Antrag der Billigung erfolgt ist. Der Prospekt wurde als nicht prüfungspflichtig zurückgesandt und damit als nicht billigungsfähig zurückgewiesen. Die BaFin stellte klar, (wörtlich):

     „dass Darlehen, die kein partiarisches Element enthalten
       oder nicht qualifiziert nachrangig ausgestaltet sind,
      nicht in den Anwendungsbereich des VermAnlG fallen“


( also ist auch die Anwendung der Nr. 7 ausgeschlossen). Somit sind die Grundschulddarlehen die einzige BaFin-prospektfreie Kapitalanlage gem. § 1 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 Kreditwesengesetz ( KWG ). Das Kreditwesengesetz hat zudem als spezialgesetzliche Regelung Vorrang vor dem Vermögensanlagengesetz und der Generalklausel des § 1 Abs. 2 Nr. 7 VermAnlG. Mit der Grundschuldbesicherung liegt also kein Verstoß gegen das KWG und keine Verletzung einer Prospektpflicht vor, sofern die ergänzenden BaFin-Richtlinien eingehalten werden.

Dr. jur. Horst Werner macht jedoch darauf aufmerksam, dass nur dann kein BaFin-Prospekt erforderlich ist, soweit die von der BaFin aufgestellten Vorgaben beachtet und umgesetzt werden. Die grundschuldbesicherten Darlehen sind zwar nach schriftlicher Auskunft der BaFin keine Vermögensanlagen gem. § 1 Abs. 2 Nr. 1 - Nr. 7 VermAnlG und deshalb nicht prospektpflichtig. Zu den BaFin-Richtlinien gehören u.a., dass dem Kapitalanleger bei grundschuldbesicherten Darlehen im Rahmen der (1) Werthaltigkeit einer in (2) Deutschland belegenen Immobilie der (3) Mitbesitz am Grundschuld-Stammbrief ( zur Begründung einer Gesamtgläubigerschaft ) eingeräumt wird und eine wirksame (4) notarielle Abtretung von Grundschuldteilbeträgen an die Anleger erfolgt sowie ferner dem (5) amtierenden Notar der Grundschuld-Stammbrief zur (6) Verwahrung überlassen wird. Der Einfachheit halber wird eine Eigentümer-Grundschuld mit Brief zur notariellen Teilabtretung an die Anleger bestellt, damit nicht hunderte von Kapitalgebern das Grundbuch "verunstalten". Der Eigentümer steht mit der Grundschuld allein im Grundbuch. Die Werthaltigkeit der zur Besicherung herangezogenen Immobilie ist im Zweifel durch einen (a) aktuellen Kaufvertrag oder durch ein (b) Sachverständigen-Gutachten nachzuweisen.

Die Besicherung bedingt zunächst, dass überhaupt ein Grundschuldbrief ( als sogen. Stammbrief ) ausgestellt wurde und dem amtierenden Notar zur Mitbesitzeinräumung vorliegt ( eine Buchgrundschuld ist nicht ausreichend ). Der Grundschuldbrief gilt als sogen. Stammbrief, der dem Notar als unparteiischem Dritten zur wirksamen Verwahrung zur Verfügung stehen muss. Ein wirksamer Verwahrauftrag des Grundschuldbriefs als Orderschuldverschreibung ( siehe § 1 Abs. S. 2 Nr. 1 Kreditwesengesetz ) setzt wiederum gem. den §§ 57 ff BeurkG einen (7) schriftlichen Verwahrauftrag an den amtierenden Notar als Verwahrer voraus, worauf die Kapitalmarktaufsicht BaFin ausdrücklich ( Dezember 2018 ) hingewiesen hat. Das Unternehmen darf den Grundschuldbrief als Stammbrief, der ein Wertpapier darstellt, nicht selbst verwahren, da es damit das Depotgeschäft ( als unzulässiges Bankgeschäft ) betreiben würde.

In einer weiteren Stellungnahme der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ) von Anfang April 2017 – so berichtet Dr. Horst Werner – hat diese zur erlaubnisfreien Zahlungsabwicklung von grundschuldbesicherten Darlehensbeträgen der Anleger Stellung genommen. Es geht dabei um eine Abgrenzung zur möglichen Erlaubnispflicht für Finanztransfergeschäfte gemäß den §§ 8 Abs. 1, 1 Abs. 2 Nr. 6 Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz ( ZAG ) durch die BaFin. Die BaFin schreibt dazu: „Soweit Sie in Ihrem Geschäftsvorhaben vorsehen, dass das Investitionskapital ( also die Darlehensbeträge ) durch den Investor an den Notar auf Notaranderkonto (Treuhandkonto, dessen Fokus auf der Kontrolle der Mittelverwendung liegt) zu überweisen ist, bitte ich im Hinblick auf das mögliche erlaubnispflichtige Erbringen von Zahlungsdiensten nach dem Gesetz über die Beaufsichtigung von Zahlungsdiensten (ZAG) durch den Notar um Mitteilung, ob dieser in diesem Zusammenhang auch den Kaufvertrag über die zu erwerbende Immobile oder die Grundschuldurkunde beurkundet. Sollte dies der Fall sein, teile ich Ihnen bereits jetzt mit, dass ich dann davon ausginge, dass die Weiterleitung des Investitionskapitals Bestandteil des anwaltlichen Beratungs- bzw. Mandatsverhältnisses des Notars im Rahmen der Abwicklung des Immobilienerwerbs oder der Grundschuldbesicherung wäre und keine erlaubnispflichtigen Zahlungsdienste erbracht würden.

Als verbotenes Einlagengeschäft bestimmt das Kreditwesengesetz ( KWG ) in § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 unbedingt rückzahlbare Gelder, wenn der Rückzahlungsanspruch nicht in Inhaber- oder Orderschuldverschreibungen ( = (Teil-)Grundschuldbrief ) verbrieft wird. Eine Grundschuldverbriefung kann also die BaFin-Prospektpflicht ausschließen, wenn die hier dargestellten Bedingungen der BaFin bzw. die erforderlichen Voraussetzungen eingehalten werden. Dann kommt auch nicht das Vermögensanlagengesetz zur Anwendung, da es sich bei den grundschuldbesicherten Darlehen nicht um prospektpflichtige Finanzinstrumente handelt. Für Vermittler dieser besicherten Kapitalanlagen ist deshalb auch keine Erlaubnis nach § 34 f GewO erforderlich; § 34 c GewO ist zur Vermittlung ausreichend.

Geschieht die Besicherung dadurch, dass für die Anleger keine (Teil-)Grundschuldbriefe ausgestellt werden, sondern nur eine kostengünstigere Anspruchsabtretung und nur der Mitbesitz am Stammbrief durch den amtierenden Notar eingeräumt wird, so ist zusätzlich erforderlich, dass auf das Widerspruchsrecht des jeweiligen Grundstückseigentümers aus den §§ 1155, 1160 BGB ( Verzicht auf die Vorlage des Grundschuldbriefs bei Vollstreckungsmaßnahmen ) verzichtet und nur der Verzicht ins Grundbuch eingetragen wird. Die Abtretung an die Anleger wird nicht ins Grundbuch eingetragen, so dass der Grundstückseigentümer allein mit seiner Eigentümergrundschuld im Grundbuch steht. Es werden also auch keine Teilgrundschuldbriefe ausgestellt ( was Kosten erspart ). Die §§ 1155, 1160 BGB kommen zur Anwendung.

Schließlich darf weder der verwahrende Notar noch das Unternehmen dürfen bei der Beantragung einer Zwangsvollstreckungs-Urkunde durch einen Anleger Zurückweisungsrechte haben.

Weitere Informationen mit allen schriftlichen BaFin-Bestätigungen und Gerichtsurteilen erhalten Interessenten von  Dr. jur. Horst Werner unter dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de auf entsprechende Anfrage.

 

 

> Erfahren Sie mehr

Meer ohne Fische?

Profit und Welternährung

von Peter Cornelius Mayer-Tasch (Hg.).

kartoniert
Erscheinungstermin: 16.04.2007
ISBN 9783593383507

232 Seiten
12 s/w Abbildungen

Über das Buch

Um den riesigen Bedarf an Fisch als Nahrung zu decken, werden jedes Jahr 100 Millionen Tonnen an Fischen und Schalentieren dem Meer entrissen. Das hat fatale Folgen für die Zukunft des Meeres und der Menschheit. Es stehen nicht nur zahlreiche Fischarten kurz vor dem Aussterben. Gefährdet ist das maritime Leben insgesamt. Dieses Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer für den Erhalt des Meeres und seiner Bewohner. Vor dem Hintergrund der Jahrtausende alten Geschichte des Fischfangs beleuchten die Autoren die moderne weltweite Fischindustrie sowie die juristischen Regelungen, die den Fischfang normieren. Darüber hinaus porträtieren sie die Akteure, die sich im Kampf um den Fisch gegenüberstehen: Industrie- und Kleinfischer, Fisch-Piraten, Politiker, Umweltschützer und Verbraucher.

Das Meer erschließt sich als faszinierendes Ökosystem und weitgehend unerforschte Welt. Damit sie nicht zerstört wird, muss schnell etwas geschehen.

 

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Dr. Werner Financial Service AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Dr. Horst Werner

Fliederweg 14
37079 Göttingen


Email: info@finanzierung-ohne-bank.de
Telefon: 0551 / 20549-215
Fax: 0551 / 20549217

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:

  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier austragen, oder schicken Sie eine leere E-Mail mit der auszutragenden Email-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de.

Copyright © 2018 Dr Werner Financial Service AG. Alle Rechte vorbehalten.


Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.


Zur Datenschutzgrundverordnung vom 25. Mai 2018 und Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten des Datenschutz-Verantwortlichen sowie unseres betrieblichen
Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Dr. Werner Financial Service AG
vertreten durch den alleinvertretungsberechtigten Vorstand Dr. Horst Werner
Fliederweg 14

37079 Göttingen - Germany

Tel: ++49 (0) 551 20549-215
Fax: ++ 49 (0) 551 20549217

E-Mai: info@investoren-brief.de

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Dr. Horst Werner
Dr. Werner Financial Service AG
vertreten durch den alleinvertretungsberechtigten Dr. Horst Werner
Fliederweg 14

37079 Göttingen, Deutschland

Tel.: ++ 49 (0) 551 20549-215
Fax: ++ 49 (0) 551 20549217

E-Mail: dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

2. Registrierung und Speicherung persönlicher Daten sowie Umfang, Art und Zweck der Datenerhebung

a) Ihr Gang auf unsere Webseite

Wir können Informationen über Sie in Verbindung mit Ihrer Nutzung unserer Dienste, einschließlich aller Informationen, die Sie an uns oder über eine Online-Buchung übermitteln, sammeln und speichern. Wir verwenden diese Informationen, um für die Funktionsfähigkeit unserer Dienstleistungen zu sorgen, Ihre Anfragen zu bearbeiten und die Qualität unserer Leistungsmodule zu verbessern Beim Aufrufen unserer Website www.investoren-brief.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.
  • Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

b) Bei Nutzung unseres Kontaktformulars

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

3. Transferierung Ihrer Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4. Zur Benutzung von Cookies

Unser Unternehmen setzt auf seiner Website Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

5. Zum Einsatz von Social Media Plugins

Wir setzen auf unserer Website auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO Social Plugins des sozialen Netzwerks Facebook ein, um unser Unternehmen hierüber bekannter zu machen. Der dahinterstehende werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb ist durch deren jeweiligen Anbieter zu gewährleisten. Die Einbindung dieser Plugins durch uns erfolgt im Wege der sogenannten Zwei-Klick-Methode, um Besucher unserer Webseite bestmöglich zu schützen.

Auf unserer Website kommen Social-Media Plugins von Facebook zum Einsatz, um deren Nutzung persönlicher zu gestalten. Hierfür nutzen wir den „LIKE“ oder „TEILEN“-Button. Es handelt sich dabei um ein Angebot von Facebook.

Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden.

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Facebook-Konto besitzen oder gerade nicht bei Facebook eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook in den USA übermittelt und dort gespeichert.

Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch unserer Website Ihrem Facebook-Konto direkt zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den „LIKE“ oder „TEILEN“-Button betätigen, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server von Facebook übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden zudem auf Facebook veröffentlicht und Ihren Facebook-Freunden angezeigt.

Facebook kann diese Informationen zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung der Facebook-Seiten benutzen. Hierzu werden von Facebook Nutzungs-, Interessen- und Beziehungsprofile erstellt, z. B. um Ihre Nutzung unserer Website im Hinblick auf die Ihnen bei Facebook eingeblendeten Werbeanzeigen auszuwerten, andere Facebook-Nutzer über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren und um weitere mit der Nutzung von Facebook verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook die über unseren Webauftritt gesammelten Daten Ihrem Facebook-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei Facebook ausloggen.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen (https://www.facebook.com/about/privacy/) von Facebook.

6. Zu Ihren Rechten als Betroffener

Sie haben das Recht:

· gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

· gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

· gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

· gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

· gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

· gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

· gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

7. Ihr Recht auf Widerspruch gegen die Datenspeicherung und auf Löschung

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@investoren-brief.de

8. Zum Stand der DSGVO und zur Änderung unserer Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand vom 25. Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter http://investoren-brief.de/Investorenbrief.php#imprint von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden


Anleger-Blog