Beteiligungsangebote für renditeorientierte Anleger

Jede Woche neu

  Archiv   Abonnieren Sie unseren kostenfreien Investoren-Brief
 
Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und ausserbörsliche Unternehmensbeteiligungen

Stresstest. Wie stehen die Banken wirklich da?

Verehrte Anleger und Investoren!

Die Ergebnisse des kürzlich veröffentlichen Stresstest der Banken haben zu kuriosen Meldungen geführt.

So konnte man lesen, dass die Banken die Vorgaben der Bankenaufsicht bei weitem nicht erfüllen, sie aber trotzdem in der Lage seien, eine neuerliche Finanzkrise zu überstehen. Die Deutsche Bank sieht sich „auch für härtere Zeiten gewappnet“ und die Commerzbank hält sich für „widerstandsfähig und stressresistent“. Auch der Chef der Bundesbank Jens Weidmann sieht die deutschen Bank für gerüstet, einem „ausgeprägten Schock zu widerstehen“. Offensichtlich hat man übersehen, dass zum Beispiel die Deutsche Bank und die Commerzbank bei einem wirtschaftlichen Einbruch zu den zehn am schlechtesten kapitalisierten von insgesamt 51 Banken gehören würden.

Als Maßstab dient das sogenannte „harte Kernkapital“, das bei einem Stress-Szenario bei der Commerzbank auf 7,4 Prozent und bei der Deutschen Bank auf 7,8 Prozent sinken würde. Eine Quote von 7 Prozent wird von der Bankenaufsicht als bedrohlich und alarmierend angesehen. Von „Widerstandsfähigkeit“ und „Stressresistenz“ kann da wahrlich nicht die Rede sein.

Es gibt zwei irische Großbanken, eine spanische und eine österreichische, die deutlich unter die Marke von 7 Prozent fallen würden. Die italienische Großbank Monte dei Paschi di Siena würde auf minus 2,4 Prozent fallen.

Der Stresstest kann zwar Auskunft über die „Widerstandsfähigkeit“ der Banken geben, er sagt aber nichts über die zukünftige Entwicklung der Branche aus. Dabei ist die größte Frage: „Woher sollen in Zukunft die Gewinne der Banken herkommen“?

Insgesamt gesehen haben die europäischen Banken aus der Finanzkrise wenig gelernt. Spätestens nach der Finanzkrise wäre es erforderlich gewesen, eine Neuorientierung einzuleiten. Seit den siebziger Jahren begann eine Fehlentwicklung. Durch einen übertriebenen Wettbewerb sanken die Margen im Kreditgeschäft. Einen Ausgleich suchte man im Wertpapierhandel, mit der Verbriefung von Forderungen und mit spekulativen Derivaten. Das klassische Kreditgeschäft wurde mehr und mehr vernachlässigt. Die dringend notwendig gewordene Neuorientierung wurde zudem durch die Politik mit einer Reihe von falschen Maßnahmen behindert. Das Signal der nationalen Regierungen, ihre Banken im Zweifelsfall immer noch zu schützen, anstatt sie zu einschneidenden Maßnahmen zu zwingen, führt dazu, dass die Institute in der Regel zu groß sind, zu viele Filialen unterhalten und zu viele Mitarbeiter beschäftigen. Darüber hinaus bremst Basel III die Kreditvergabe und die Finanzmarktrichtlinie MiFID das Wertpapiergeschäft.

Mit dieser Situation, hohe Kosten und auf lange Sicht sinkende Einnahmen werden die Banken fertig werden müssen. Die schwindenden Gewinne verhindern die Eigenkapitalstärkung sowohl durch eigene Mittel als auch vom Kapitalmarkt. Die Banken wären gut beraten, sich wieder verstärkt dem lange Zeit vernachlässigten Kreditgeschäft zuzuwenden. Schließlich werden 75 Prozent des Kreditbedarfs der Unternehmen über Kredite finanziert. Auch im Privatbereich besteht ein nicht unerheblicher Bedarf an Darlehen für die Eigenheimfinanzierung. Trotz der nicht unerheblichen Beeinträchtigungen durch Basel III und den neuen Richtlinien für die Wohnimmobilienkredite sollten die Banken die bei der EZB gegen „Strafzinsen“ geparkten Gelder im Kreditgeschäft einsetzen.

Da selbst bei einer Veränderung der Geschäftspolitik die Forcierung des Kreditgeschäfts durch die Einschränkungen durch Basel III nur bedingt möglich ist, sollten sich die Unternehmen verstärkt auch der Finanzierung durch Beteiligungskapital zuwenden. Ein gesundes Verhältnis von Eigenkapital zu Fremdkapital stärkt die Kreditfähigkeit der Unternehmen erheblich.

Gerade bei den extrem niedrigen Zinsen müsste es für Anleger interessant sein, sich – und sei es nur mit kleineren Beträgen – an Unternehmen zu beteiligen. Die zu erwartenden Erträge aus diesen Beteiligungen liegen regelmäßig nicht unerheblich über den Kapitalmarktzinsen. Eigenkapitalstarke Unternehmen sind für die Banken gute Kreditnehmer.

Ihr Klaus-D. Hildebrand

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

Die duobloq Energie GmbH wird ihr Wachstum im Wesentlichen aus der Aufnahme von Eigenkapital am Kapitalmarkt finanzieren

Die duobloq Energie GmbH hat ein speziell auf die Bedürfnisse von energieintensiven Unternehmen zugeschnittenes Kraft-Wärme-Kopplungsmodell entwickelt. Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist der schlafende Riese der Energiewende. Denn die gleichzeitige Umwandlung von Brennstoff in elektrische und in thermische Energie besitzt kostenschonend einen vielfach höheren Wirkungsgrad als eine getrennte Erzeugung von Strom und Wärme. Deshalb will die Bundesregierung den Anteil des durch KWK-Anlagen produzierten Stroms bis 2020 auf mindestens 25 % steigern. Besonders im Bereich der energieintensiven Gewerbeunternehmen bietet die intelligente Technologie ein riesiges Einspar- und ebenso großes Marktpotenzial.

Das KWK-Modell der duobloq Energie GmbH besticht neben hocheffizienter Anlagentechnik vor allem durch sein Finanzierungs- und Betriebskonzept der Nutzungsüberlassung. Dadurch sparen Kunden 15 % - 35 % an Primärenergie ohne jede Eigeninvestition. Die Kunden zahlen lediglich eine Mietgrundgebühr, welche die Anschaffungs- und Installationskosten der duobloq Energie GmbH amortisiert, sowie eine betriebsstundenabhängige Servicegebühr. Leichter kann man die Entscheidung für eine KWK-Anlage nicht machen.

Die duobloq Energie GmbH ist ein Full-Service-Dienstleister für das Contracting von KWK-Anlagen mit Sitz im Berliner Energieforum. Hinter duobloq stehen zwei seit vielen Jahren erfolgreiche Marktakteure: die Berliner BHK-Holding GmbH, ein Spezialist im Bereich der Vermarktung und Umsetzung von dezentralen Energielösungen, sowie die Ingolstädter meistro Energie GmbH, einer der größten erzeugerunabhängigen Gewerbe-Energieversorger in Deutschland. Zahlreiche bereits realisierte KWK-Projekte mit aktiven Nutzungsüberlassungsverträgen zeugen von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens und gewährleisten einen auf absehbare Zeit gesicherten Cash-Flow.

Eine Beteiligung an der duobloq Energie GmbH bietet Anlegern die Möglichkeit, unmittelbar am Erfolg eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung teilzuhaben und in einem der aussichtsreichsten Segmente des deutschen Energiemarkts weit überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Dafür stehen vier unterschiedliche Beteiligungsmodelle zur Auswahl, deren Details nachfolgend zu entnehmen sind.

Private Investoren haben jetzt die Chance, von den anhaltend hohen Wachstumsraten des deutschen Energiemarktes zu profitieren. Mit der duobloq Energie GmbH bietet einer der führenden Anbieter für KWK-Modelle vier kurz- bis mittelfristige Beteiligungsmodelle, mit denen Anleger direkt am wirtschaftlichen Erfolg des expandierenden Unternehmens teilhaben können. Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am weiter steigenden Erfolg des Unternehmens zu partizipieren. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von typisch stillen Beteiligungen und als Genussrechte (Mindestlaufzeiten ab 5 bzw. 7 Jahren) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 5,5 % plus Übergewinnanteile anteilig aus 10% des Jahresüberschusses sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 5 % p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer nachrangig zahlbaren Verzinsung von 4,5 % p.a.

Ausführliche Informationen werden auf Anfrage an invest@duobloq.de zur Verfügung gestellt. Zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren steht Ihnen ferner ein kompetenter Ansprechpartner unter der Telefonnummer 030 – 338 518 420 gern zur Verfügung. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de).

Kontakt:

duobloq Energie GmbH

Geschäftsführer:
Sergej Österlein & Manuel Fernandes

Branche:
Energieerzeugung

Stralauer Platz 33 - 34
10243 Berlin                   

Email: s.oesterlein@bhk-gruppe.de

website:www.duobloq.de

Tel.: 030 338 5184-20
Fax:030 338 5184-22

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Der Oralchirug Dr. med. dent. Ingmar Nick baut seine Facharztpraxis
in Bad Homburg mit Investoren weiter aus

Herr Dr. med. dent. Ingmar Nick ( geb. 06. 08. 1960 ) hat sich 1993 nach Beendigung seiner Fachzahnarztweiterbildung in Bad Homburg als Oralchirurg niedergelassen. Oralchirurgen sind Zahnärzte, die eine 4-jährige Weiterbildung auf dem Gebiet der zahnärztlichen Chirurgie absolviert und sich auf diesem Gebiet spezialisiert haben. Als Mitglied der Zahnärztekammer Hessen gründete Dr. Nick eine Gemeinschaftspraxis die DentiMed Praxisgemeinschaft. Ab dem Jahr 1999 führte er seine spezialisierte Überweisungspraxis als Einzelpraxis weiter. Im Laufe der Jahre beantragte er die Weiterbildungsgenehmigung für die Fachzahnärztliche Weiterbildung zum Oralchirurgen innerhalb der LZK- Hessen. Somit etablierte sich seine Überweisungspraxis als Zweibehandlerpraxis, die heute unter dem Namen „Oralchirurgie am Schloss“ geführt wird. Seit 8 Jahren vertritt Dr. Nick die Interessen des Bundes der deutschen Oralchirurgen (BDO) als Landesvorsitzender in Hessen.

Zum 1.7.2015 hat Dr. Nick seinen ehemaligen Weiterbildungsassistenten Florian Schnaith als Partner aufgenommen. Sie führen diese Praxis als Gemeinschaftspraxis unter dem Namen „ Oralchirurgie am Schloss“.

Der Praxisschwerpunkt liegt in allen Teilgebieten der Oralen Chirurgie. So führt Dr. Nick umfangreiche Implantationen mit Zahnersatzrekonstruktionen, Knochenaufbauten bei intraoralem Knochenverlust, Weisheitszahnentfernungen, Wurzelspitzenresektionen, Diagnostik und Behandlung von Schleimhauterkrankungen, Parodontologische Weichteiloperationen, Laserchirurgie und Sanierungen und Behandlung in Narkose durch. Unser Angebote der Behindertenbehandlung unter Begleitmedikation und wenn erforderlich der Kinderbehandlung unter Narkose runden das Behandlungsspektrum ab.

Um diese hochspezialisierte Behandlung durchzuführen, verfügen die Fachärzte über eine entsprechende moderne Praxiseinrichtung von Eingriffsräumen und Behandlungszimmern bis hin zum bildgebenden Geräten wie digitale dreidimensionale Volumentomographie (DVT). Die Anwendung modernster innovativer Operationskonzepten und Behandlungstechniken wird durch stetige Fortbildungen des Teams und der Operateure ermöglicht.

Die Praxis führt im Jahr zwischen 3800 bis 4300 dokumentierte operative Eingriffe durch. Daraus resultiert ein Umsatzvolumen zwischen 868.- bis 880,-Tsd € pro Jahr.

Die Planzahlen für die kommenden Jahre weisen einen wachsenden Umsatz und Ertrag aus. Durch den rasch anwachsenden Anteil von Patienten mit umfangreichen Begleiterkrankungen, welche durch allgemeinärztliche Medikation teilweise nicht mehr in einer normalen Zahnarztpraxis behandelt werden können, steigt dieser Anteil des Patientengutes in der Praxis stetig an. Dr. Nick plant zum Ende des Jahres 2016 die Einstellung eines zusätzlichen Assistenten zur Weiterbildung, der diesen Bereich im Rahmen seiner Weiterbildung voll abdecken kann. Ein Anstieg der operativen Eingriffe auf 4600 im ersten Jahr (2017) bis 4700 im zweiten Jahr (2018) ist realistisch zu erwarten.  Die entsprechenden Planberechnungen weist eine Umsatzvolumenentwicklung auf 1,1 Mio € in zwei Jahren aus. 

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am steigenden Erfolg der Spezialpraxis Dr. Nick teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von Genussrechten ( Mindestlaufzeiten ab 5 Jahren ) mit einer jährlichen Ausschüttung von bis zu 6,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 5,5 % p.a. und/oder ferner ein Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einer Verzinsung von 5 % p.a.

Detailliertere Informationen erhalten Interessenten unter der Mailadresse Dr. Nick dr.i.nick@gmx.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Inhaber Herr Dr. Ingmar Nick.

 

 

Kontakt:

Dr. med. dent. Ingmar Nick

Geschäftsführer:
Dr. Ingmar Nick

Branche:
Oralchirurgie

Dillingerstr. 21
61381 Friedrichsdorf

Email:
Dr.i.nick@gmx.de

Internet:

Tel.: 06172 / 189935
Mobil:0173 / 3178133

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Agrar Projekt Rauch expandiert in Ungarn durch die Aufnahme von renditestarkem Beteiligungskapital

Das Agrar Projekt Rauch wird seit über zehn Jahren von Johann Rauch in Österreich mit Sitz in 8342 Gnas auf dem elterlichen Hof betrieben. Herr Rauch hatte eine land- und forstwirtschaftliche Fachschule besucht und abgeschlossen. Neben dem landwirtschaftlichen Betrieb gründete Herr Rauch vor zehn Jahren ein landwirtschaftliches Lohnunternehmen und übte erste Tätigkeiten in Ungarn auf anderen Großbetrieben aus.

Das Unternehmen „Agrar Projekt Rauch“ macht derzeit  (06 / 2016 ) einen Jahresumsatz von Euro 1,6 Mio. Dieser Umsatz soll durch weitere Flächeninvestitionen und durch den Ausbau der Tierhaltung auf über Euro 3 Mio. gesteigert werden.

Dazu möchte Herr Johann Rauch seinen Betrieb in Ungarn durch den Zukauf von eigenen landwirtschaftlichen Flächen ausweiten. Es ist der Ankauf von ca. 2.000 ha landwirtschaftliche Nutzfläche geplant. Ferner können ersatzweise auch Flächen angepachtet werden. Für die Nutzung der Flächen ist der Anbau von Mais, Weizen, Kleegras, Raps etc. vorgesehen. Darüber hinaus sollen Hofstelle in Redics und Resznek hinzu erworben werden. Die Erträge werden sodann aus dem Verkauf von Weizen, Mais, Raps sowie aus Subventionen für die Flächenbewirtschaftung und Tierhaltung inkl. dem Schlachtviehverkauf erzielt.

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am steigenden Erfolg der Agrar Projekt Rauch teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von Genussrechten ( Mindestlaufzeiten ab 5 Jahren ) mit einer jährlichen Ausschüttung von bis zu 6,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 5,5 % p.a. und ferner ein Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einer Verzinsung von 5 % p.a. 

Ausführliche Informationen werden unter der genannten Mailadresse rauch.hans@gmx.at zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Inhaber Herr Johann Rauch. Das Beteiligungsangebot wird begleitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

Agrar Projekt Rauch

Geschäftsführer:
Johann Rauch

Branche:
Landwirtschaft

Grabersdorf 21
A-8342 Gnas

Email:
rauch.hans@gmx.at

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Mit Hightech-Investments „Made in Germany“ bietet die Protarius Capital GmbH Investoren renditestarke Kurzläufer

Gerade in Zeiten, in denen die EZB mit ihrer Niedrigstzinsstrategie das Ersparte und die Altersvorsorge der Menschen vernichtet, gewinnen Sachwerte mehr und mehr an Bedeutung. Ganz ohne Spekulation schaffen Sachwerte einen „echten“ Mehrwert für Menschen und Unternehmen. Die Protarius Capital GmbH ( www.protarius.de ) ist seit ihrer Gründung im Jahr 2009 auf Investments im Hightech-Sektor spezialisiert. Protarius Gründer Jörg-Dieter Leinert blickt auf fast 4 Jahrzehnte verantwortungsvolle Tätigkeit im Technologie- und Finanzbereich zurück. „Die überraschende Stärke der deutschen Wirtschaft ist der Mittelstand. Gerade im Technologiebereich sind viele dt. Mittelständler Weltmarktführer“, so Leinert. Doch Basel II und Basel III machen es diesen kleinen oder jungen Unternehmen nahezu unmöglich, sich über Bankdarlehen zu finanzieren. Dies ist eine hervorragende Chance für private Investoren.

Mit den Displayexperten von Powerpixxel hat Protarius einen innovativen schwäbischen Spezialisten aufgetan, der den Markt der Außenwerbung verändern wird. Davon sind auch die Profis der auf out-of-home-advertisement spezialisierten Werbeagenturen überzeugt. Der weltweite Werbemarkt ist laut den Marktforschern von PWC 2013 auf etwa 495 Milliarden US-Dollar angewachsen. Dem Segment der Außenwerbung sagen die Analysten auch in den kommenden Jahren ein überdurchschnittliches Wachstum voraus. Während man in den Wachstumsmärkten Asien und Südamerika gleich auf digitale Medien setzt, hält in den etablierten Märkten die Digitalisierung Einzug. Digitale Werbedisplays bieten unzählige Vorteile: stets aktuelle und sekundengenaue Werbeanzeigen, hohe Attraktivität durch wechselnde Anzeigen, ein Standort steht vielen Werbetreibenden gleichzeitig zur Verfügung, u.v.m.

Doch vom denkmalgeschützten Gebäude über ein Sportstadion bis hin zum Wolkenkratzer unterscheiden sich die Anforderungen an die Displays je nach Standort enorm. Hier hilft die jahrzehntelange Erfahrung der Powerpixxel-Gründer in den Bereichen digitaler Displaytechnik und Fassadenbau enorm um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Nach fast 5 Jahren Forschungs- und Entwicklungsarbeit stehen Powerpixxel heute zwei hochskalierbare Technologien zur Verfügung. Um möglichst schnell möglichst viele Standorte zu erschließen, bietet Protarius unternehmerisch veranlagten Investoren die Möglichkeit konkrete Projekte zu finanzieren.

Aktuell wird einem exklusiven Investorenkreis für kurze Zeit die Möglichkeit geboten, sich am Bau und Betrieb eines 171 qm großen und äußerst energieeffizienten LED-Werbedisplays am neuen Erstliga-Fußballstadion des RCD Espanyol de Barcelona zu beteiligen. Damit profitieren die Investoren von den Werbeeinnahmen an einem Top-Standort mit über 180.000 vorbeifahrenden Fahrzeugen in Spaniens stärkster Wirtschaftsregion. Die hohen Deckungsbeiträge ermöglichen schnelle Zins- und Kapitalrückzahlungen.

Eine Beteiligung ist in Form eines Nachrangdarlehens ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- mit einer Laufzeit bis Ende 2018 möglich. Der Frühzeichnerbonus und der Festzins in Höhe von 10 % p.a. sorgen für eine hohe Rendite. Die Zinszahlungen finden 3-monatlich statt, die Rückzahlung wahlweise jährlich zu je einem Drittel oder endfällig. Weitreichende Sicherheiten und die hohe Flexibilität sorgen für ein positives Chance-Risiko-Verhältnis.

Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse info@protarius.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Geschäftsführer Herr J.-D. Leinert ( +49 (0) 89 45453945 ). Zudem stehen die vollständigen Beteiligungsunterlagen unter www.protarius.de zum Download bereit.

Finanzberater willkommen!

Sprechen Sie mit uns über die Vorteile einer Zusammenarbeit. VSH inklusiv!

Protarius Vertriebsges. mbH

Telefon 089 45453945

E-Mail vertrieb@protarius.de

 

Kontakt:

Protarius Capital GmbH

Geschäftsführer:
Jörg-Dieter Leinert

Branche:
Digitale Werbedisplays

Postfach 11 05
D-85600 Zorneding

Am Bergacker 3
D-85604 Zorneding

Email: jdl@protarius.de

Internet: www.protarius.de

Telefon +49 89 45 45 39 49
Mobil +49 151 15 15 33 15
Telefax +49 89 45 45 39 44

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Landing Page:
www.topsachwerte.de

Protarius-Video zum Thema Sachwerte und Investition ins aktuelle Angebot:
https://youtu.be/wyUcL820-zQ

Powerpixxel-Video mit Präsentation zum Marktumfeld und den aktuellen Technologie:
https://youtu.be/FpQK0PUtnVE

Die FINANZarchitekten GmbH als Partner für gehobenes Privatklientel bei der ganzheitlich strategischen Vermögensplanung steht für Investoren offen

Die FINANZarchitekten GmbH wurde im Dez. 2007 gegründet und ist der unmittelbare Ansprechpartner und Vermögensplaner für gutsituiertes Privatklientel. Zu den Aufgaben des Unternehmens gehören die Planungen der FINANZarchitektur – vom Entwurf bis hin zur Vermögens-, Absicherungs- und Detailplanung sowie die Koordination der Fachplanungen. Darüber hinaus kümmert sich das Unternehmen um den Kontakt zu den ausführenden Investment- und Versicherungsgesellschaften sowie den Emissionshäusern, um die Überwachung der erstellten FINANZarchitektur sowie die Kosten- und Qualitätskontrolle zu gewährleisten.

Als Finanzdienstleistungsunternehmen ist die FINANZarchitekten GmbH auf einem Markt mit extremen Wachstumspotential tätig. Gründe hierfür sind zum einen die demographische Entwicklung, d.h. es gibt immer weniger jüngere Arbeitnehmer, die die Rente der älteren Menschen aufgrund des Umlagesystems bezahlen können. Die Sozialsysteme können diesem Druck auf Dauer nicht standhalten, so dass der Staat Leistungen aus der gesetzlichen Rente mittel- bzw. langfristig auf ein Minimum kürzen muss. Zum anderen kürzt der Staat Leistungen im Bereich der Krankenversicherung oder verteuert die Pflegekosten, so dass sich hier zusätzlich zur privaten Altersvorsorge weiteres Geschäftspotential auftut.

Die FINANZarchitekten GmbH betreibt die ganzheitliche Finanzberatung – das ist mehr als ein Begriff ! Bei der ganzheitlichen Finanzberatung geht nicht um einzelne Finanzprodukte, sondern um die richtige Auswahl aus einer ganzen Produktpalette. Es geht nicht um einzelne Fondsanlagen, sondern um ein Gesamtkonzept, das Chancen und Risiken gegeneinander abwägt. Es geht nicht um einzelne Versicherungen, sondern um ein Versicherungs- und Vorsorgekonzept, das individuell auf die Bedürfnisse der Klientel abgestimmt ist und staatliche Zuschüsse genauso berücksichtigt wie mögliche Steuervorteile. Das geschieht alles auf der Grundlage einer detaillierten Finanzanalyse.

Ausgangspunkt der ganzheitlichen Finanzberatung ist es, eine optimale Produktauswahl zu bieten. Dazu arbeitet das Unternehmen mit allen bewährten und namhaften Produktpartnern im Investment- Versicherungs- und Beteiligungsbereich sowie bei Finanzierungsgeschäften zusammen. Dazu ist das Unternehmen in seinen Entscheidungen frei und unabhängig.

Um in diesen Bereichen weiter wachsen zu können, wird zusätzliches Investitions- und Akquisitionskapital in Höhe von bis zu Euro 1,5 Mio. in den Ausbau des Klientels von privaten Investoren aufgenommen ! Der Ablauf des Investitionsprozesses stellt sich wie folgt dar:

Das Unternehmen strebt an, Marktanteile über den Ankauf von Klientel-Datensätzen mit vollständigen Kundenkontakten über verschiedene Anbieter hinzu zu erwerben. Dementsprechend plant die FINANZarchitekten GmbH über die nächsten Monate den Erwerb von ca. 700 – 1000 Neukundenkontakte. Die Datensätze werden dann direkt zum Aufbau der Kundenbeziehung genutzt.

Nach der Kontaktaufnahme erfolgt der Impuls an eigens angelegte Emailadressen der Versicherer wie Allianz, AXA oder auch DWS zur Angebotserstellung, die dann innerhalb von 24h vorliegen und an den Kunden zur Durchsicht weitergeleitet werden. Danach erfolgt ein weiterer telefonischer Termin oder ein Abschlusstermin vor Ort. Zwei Wochen später findet die Ordnerübergabe und der Nachverkauf statt.

Zur Statistik: Bei einem durchschnittlichen Preis eines Datensatzes von 100.- € kann die GmbH ca. 700-1000 Neuinteressenten - Datensätze bei einer Investitionstranche von 100.000.- € erwerben. Bei einer pessimistisch angenommen Abschlussquote von 25% ergeben sich daraus 250 neue Kunden. Unsere Abschlussquote belief sich die letzten Jahre auf ca. 40%.  Gemäß unseren Erfahrungswerten ergibt sich aus einem Beratungsprozess der Erlös von ca. 2.500.- € für unsere Beratungstätigkeit, so dass hier mit Einnahmen aus einer Tranche von ca. 625.000.- € zu rechnen ist.

Das Unternehmen bietet Privatanlegern und Investoren verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten an: z.B : Stille Beteiligungen mit einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren ab € 10.000 zu 5%, Genussrechte 7 Jahre € 20.000 zu 5,5%, Anleihekapital zu 5%, 5 Jahre ab €  100.000,-  oder Nachrangdarlehen, 4 Jahre, ab € 5.000 zu 4,5 %. Der Ansprechpartner ist der geschäftsführende Gesellschafter, Herr Tobias Müller. Bei Interesse nehmen Sie bitte direkt Kontakt auf unter der Mailadresse von Herrn Tobias Müller tobias.mueller@diefinanzarchitekten.com .

Kontakt:

Die FINANZarchitekten GmbH

Geschäftsführer:
Tobias Müller

Branche:
Vermögensplaner

Rebaystr. 34-36
89312 Günzburg

Email:
info@diefinanzarchitekten.com

Website:
www.diefinanzarchitekten.com/

Tel.: 08221 / 20783 - 0
Fax:08221 / 20783 - 29

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de


Unsere Dienstleistungen beim Kauf einer Vorratsgesellschaft:

  • AG, GmbH und KG neu eingetragen oder mit auch teil älteren Gründungsjahren
  • Beratung bei der für Sie geeigneten Rechtform (GmbH, AG oder KG)
  • Anpassung der Satzung an Ihre Bedürfnisse bzw. an den Kapitalmarkt
  • Vorbereitung des Notartermins und der Übernahmeverträge.
  • Beantragung der notwendigen Eintragungen ins Handelsregister
  • Übergabe des Bankkontos mit Grundkapital/Stammkapital

Die Zapf-Hof Unternehmensgruppe mit besten Referenzen wird als familiäre, landwirtschaftliche Erzeugergemeinschaft für das Wachstum Anlegerkapital aufnehmen

Die Zapf-Hof GmbH ist das Kernunternehmen der Zapf-Hof Unternehmensgruppe aus Gengenbach-Schönberg am Rande des Schwarzwalder Naturparks, bestehend aus einem Hofgut, welches schon seit Generationen ( über 130 Jahre ) im Besitz der Familie Zapf bewirtschaftet wird, dem Geflügelhof Zapf, sowie der Martin und Myriam Zapf GbR (Hühnerhaltung), der Günter und Martin Zapf Energie GdbR m.bH, der Biogeflügelhof Zapf KG, sowie der Vermarktungsgemeinschaft Rohrburger Bioei GbR Adam-Zapf. Die Zapf-Hof Unternehmensgruppebesteht aus sieben familiären Erzeugerbetrieben mit insgesamt 45 Mitarbeitern bei einem stetig steigenden Umsatz von derzeit  ca. Euro 8 Mio..

Die Philosophie ist eine nachhaltige und tiergerechte Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion im Regionalen Umfeld. Mit einem Bio- und Freilandanteil von 60% treffen wir voll den Zeitgeist und die Ansprüche unserer Verbraucher. Zusammen mit unseren Erzeugerbetrieben haben wir so eine zukunftsfähige Landwirtschaft in unserer Region möglich gemacht. Gemeinsam sind wir stark, dies ist unser Motto; und nur so funktioniert die bäuerliche Erzeugergemeinschaft der Zapf-Hof GmbH. Wir sind mittlerweile 7 Familienbetriebe welche hinter dem Zapf-Hof stehen. Und es kommen in den nächsten Jahren noch weitere hinzu.  

Nicht nur die Urproduktion ist ein starker Pfeiler unserer Geschäftsphilosophie. Wir sind auch sehr leistungsfähig im verarbeitenden Lebensmittelbereich. Hierzu zählen wir das Verarbeiten von Eiern zu weiteren Produkten der Region wie z.B. zu hochwertigen Nudeln, zu handgemachten Spätzle, zu lecker schmeckende Maultaschen. Oder auch so spezialisierte Produkte wie flüssiges Vollei aus artgerechter und regionaler Tierhaltung.

Damit die Produkte den Weg zu den regionalen Verbrauchern finden, hat die Zapf-Unternehmensgruppe sehr starke Partner an ihrer Seite. Diese sind in erster Linie die Handelsunternehmen EDEKA und REWE, welche unsere Produkte im Sortiment führen. Regional ist die Zapf-Unternehmensgruppe flächendeckend sowohl bei namhaften Bäckereien, Metzgereien und Gastronomiebetrieben, als auch bei Unternehmen aus dem Bio Fachhandel vertreten. Die Verkaufsregion erstreckt sich vom Großraum Karlsruhe über Offenburg und dem Großraum Freiburg bis hin zur Schweizer Grenze. Den Schwarzwald hinauf bis Furtwangen und Freudenstadt. Im Umkreis von 100 km sind wir eine feste Größe, und stehen mit unserem Namen für höchste Qualität.

Die Zapf-Erzeugerbetriebe sind zertifiziert, um unseren Anspruch, welchen wir an uns stellen, auch nach außen zu kommunizieren. Unsere wichtigsten Zertifizierungen sind das Qualitätszeichen Baden-Württemberg (QZBW), KAT (Kontrollierte artgerechte Tierhaltung), Bio-Zertifiziert (EU), Naturland (Bioverband), Demeter(Bio dynamischer Landbau), IFS (International featur Standart), EU-Zertifiziert (Teigwaren und Eier), VLOG (Verein ohne Gentechnik).

Unser Absatz der Produkte und deren Umsatz hat sich in den letzten 15 Jahren um ca. 800% gesteigert. Heute erwirtschaften wir in der Zapf-Hof Gruppe ca. 8 Mio € Umsatz. Alle Produktfelder erfahren eine positive Entwicklung. Die Zapf-Erzeugerbetriebe profitieren sehr stark von der Regionalität und dem Tierschutzgedanken. Ziel ist es, der Kunden-Nachfrage qualitativ zusammen mit den Landwirten in ihrer Produkt-Gruppe gerecht zu werden.

Deshalb sind weitere Investitionen in Freiland - und Biohöfe geplant. Realisiert werden voraussichtlich in diesem und nächsten Jahr zwei weitere Höfe mit Freilandhaltung. Ein Hof entsteht direkt in der Nachbarschaft und wird als Schaubauernhof für Besucher ausgebaut. Die Familie Zapf ermöglicht dem Verbraucher, Tierhaltung hautnah zu erleben. Auch in der Weiterverarbeitung der Eier sind sehr vielversprechende Wachstumspotentiale vorhanden. Die Herstellung von flüssigem Vollei soll um die Möglichkeit von Eigelb und Eiweiß herzustellen, erweitert werden. Die Nachfrage ist hier vorhanden, insbesondere bei Eiern mit dem QZBW besteht hier noch ein großes Potential. Der derzeitige Absatz von 4000kg Vollei in der Woche soll wir Schritt für Schritt gesteigert werden. Langfristig ist auch eine Erweiterung des Hofladens geplant. Zusammen mit einer gläsernen und modernen Nudelherstellung soll hier nach dem Vorbild von etlichen Hofmärkten ein Event und Erlebnisgastronomie sowie ein Hofladen entstehen. Dieses Vorhaben ist in einem fünf bis zehn Jahreszeitraum realisierbar.

Wer wächst, muss die Infrastruktur anpassen. Weil wir aus Überzeugung und dem Umweltgedanken verpflichtet, nur grünen Strom verwenden, welchen wir selbst herstellen, sowie die Abwärme der BHKW´s thermisch voll verwerten, wird die Energiezentrale in Ihrer Leistung erweitert. Momentan können wir Strom für 300 Haushalte produzieren, geplant ist eine Erweiterung in Richtung 500 Haushalte. oder 1,5 MW elektrische Energie im Jahr.

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg der Zapf-Unternehmensgruppe teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von typisch stille Beteiligungen und als Genussrechte ( Mindestlaufzeiten ab 5 bzw. 7 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von 5,5% bzw. bis zu 6 % plus Übergewinnanteile von anteilig 15 % des Jahresüberschusses sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 5,5 % p.a. und ferner  Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 5 % p.a..

Weitere Informationen erhalten interessierte Investoren per Mail direkt vom Geschäftsführer und Mitgesellschafter, Herrn Tierwirt-Meister Martin Zapf unter der Mailadresse mz@gefluegelhof-zapf.de bei entsprechender Anfrage. Die Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut das Unternehmen am Kapitalmarkt.

 

Kontakt:

Zapf-Hof GmbH

Geschäftsführer:
Martin Zapf

Branche:
Bäuerliche Erzeugergemeinschaft

Im Roßgraben 1
77723 Gengenbach

Email:
info@gefluegelhof-zapf.de

Internet:
www.gefluegelhof-zapf.de

Tel.: 0 78 03 926 18-0
Fax: 0 78 03 926 18-60

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

EUSAG AG mit Umwelttechnologien und Windkraftanlagen wächst auf dem europäischen Markt mit Investorenkapital

Die EUSAG AG mit Sitz in Bayern führt eine Firmengruppe, die Umwelttechnologien plant und diese auf Anforderung als Generalunternehmer ausführt. Die EUSAG betreibt diese nach marktüblichen Modellen. Das Unternehmen bietet dem Markt umwelttechnische Windkraft- und Photovoltaikanlagen für vielfältige Einsatzmöglichkeiten der Energieerzeugung. Die Manager der EUSAG sind seit 1997 Partner im Umweltsektor und mit mehr als 1.000 installierten Umweltsystemen der Abwasser- und Windtechnik längst bestens etabliert. Der Tätigkeitsraum hat nunmehr ganz Europa erfasst.

Die EUSAG ( www.eusag.com ) liefert Anlagen und Maschinen maßgeschneidert für eine wirtschaftliche, ganzheitliche Problemlösung im umwelttechnischen, privaten und industriell-gewerblichen Aufgabensektor. Wir arbeiten in einem hocheffizienten Netzwerk mit Ingenieurbüros und Hochschulen zusammen und nutzen deren jahrzehntelangen Expertise.

Ein interdisziplinäres Team von Verfahrens-, Steuerungs-, Bauingenieuren und Kaufleuten sorgt für ökologische und ökonomische Umsetzung Ihrer Vorgaben. Mit dieser Unternehmensstruktur begegnet die EUSAG AG  allen Anforderungen des Marktes erfolgreich. Selbstverständlich können die Kunden das Unternehmen insbesondere im Bereich TURN – KEY Solutions fordern.

Die EUSAG-Unternehmensgruppe ist auch mit einem Firmensitz in Italien und der Schweiz für ihre Kunden präsent.

Mit der neugegründeten EUSAG AG investiert die Firmengruppe in renditestarke Windkraftanlagen in ganz Europa. Derzeit bietet vor allem der Markt in Italien exzellente Renditechancen. Ein Land umschlossen vom Meer, umweht von gleichmäßig starken Winden ist der perfekte Ort für Kleinwindkraftanlagen. Durch die gesicherte, hohe Einspeisevergütung ist Italien der ideale Standort.

Mit einer Investition in die EUSAG AG profitieren Sie langfristig von attraktiven Renditen bei langen Laufzeiten. Mit zeitgerechten Weichenstellungen zu Gunsten regenerativer Energien in attraktiven Windregionen unterstützen Sie klare Strukturen der Energieversorgung. Darüber hinaus fördern Sie den Ausstieg aus der Atomenergie - nicht zuletzt seit den Reaktorkatastrophen in Tschernobyl und Japan in aller Munde. Das wiederum ist unser aller Nutzen.

Mit einer wahlweise gewinnorientierten oder festzinsorientierten-Beteiligung investieren Anleger direkt in die interessante Unternehmensstrategie und dessen Markterweiterung. Bei fünf Jahren Mindestlaufzeit einer stillen Beteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 20.000,- Euro winken dem limitierten Investorenkreis 6,5 % Grunddividende zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 10 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe mit 6% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 6 Jahren und ein Nachrangdarlehen mit einer Laufzeit von 4 Jahren zu 5,5% angeboten. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten von dem Vorstand Frank Wirsching unter info@eusag.com bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird die EUSAG AG von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) begleitet.

Kontakt:

EUSAG AG

Winzerstraße 23
97509 Stammheim

Branche:
Umwelttechnologien und Windkraftanlagen

Vorstand:
Michael Leupold /
Frank Wirsching

Telefon: +49 (0) 9381-71840
Telefax:
+49 (0) 9381-718427

Email: info@eusag.com
Internet: 
www.eusag.com

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

aktuelle Börsenkurse und Indizes von

Von Massenbach Objektentwicklungsgesellschaft mbH betreibt erfolgreich mit langjähriger Erfahrung das Immobiliengeschäft in Berlin

Die von Massenbach Objektentwicklungsgesellschaft mbH mit Sitz in Berlin erwirbt sehr preiswerte Immobilien, richtet sie ordentlich her, verkauft die entsprechenden Wohnungen gut und fair und – verdient dabei auch ganz prima. So kann das Unternehmen ( www.vonmassenbach.net ) allen Anlegern auch gut und gern eine solide Verzinsung oder Erfolgsbeteiligung zahlen. Zukünftig möchte das Unternehmen noch mehr und größere Projekte angehen. Für genau solche Vorhaben sucht das Unternehmen Investoren.

Attraktive Geldanlagen werden immer seltener. Die aktuellen Bankzinsen sind nicht der Rede wert. Aktienfonds sind vielen zu spekulativ und sollten auch nicht Ihre Anlagestrategie dominieren. Zocken mit Währungen oder Rohstoffen kommt ohnehin nicht in Frage. Immobilien – sachwertbeständig und inflationsgeschützt ? Schon besser. Die Immobilie als Sachwert ist das beste Zuhause für Ihr Geld, wenn es um Wertstabilität geht.

Eine Wohnung als Kapitalanlage kaufen? Aber dann hängt der Immobilieninvestor an einem Standort, einer Lage und einem Mieter. Viele Anleger wollen gar nicht so viel Geld investieren oder selbst Vermieter sein. Und Stress möchte erst recht niemand. Es gibt deshalb mit der von Massenbach Objektentwicklungsgesellschaft mbH Wege, in Immobilien zu investieren, ohne die ganze Verantwortung und das Fachwissen selbst haben zu müssen. Ohne sich auf Jahrzehnte festzulegen. Ohne Banken oder Fonds reich zu machen.

Die geschäftsführenden Gesellschafter, Herr Gerhard Freiherr von Massenbach und Herr Mirko Otto,  sind mit großem Sachverstand und viel Erfahrungen seit über 25 Jahren in der Immobilienbranche tätig – als Immobiliengutachter, Makler, Bauträger, Verwalter und natürlich auch als Eigentümer. Beide Geschäftsführer betrachten Immobilien mit Herz: Jede Wohnung, jedes Haus ist immer auch ein Zuhause und gehört zum Nötigsten und Wichtigsten, das wir Menschen brauchen. Diese Einstellung der Inhaber prägt die Art ihrer Immobiliengeschäfte.

Einem begrenzten Kapitalgeber- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Finanzierung am zukünftig steigenden Erfolg der von Massenbach Objektentwicklungsgesellschaft mbH teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von typisch stille Beteiligungen ( Mindestlaufzeit 5 Jahre ) und als Genussrechte ( Mindestlaufzeit von 7 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 6,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 5,5 % p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer nachrangig zahlbaren Verzinsung von 5 % p.a.. Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse mail@vonmassenbach.net zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der geschäftsführende Gesellschafter Gerhard Freiherr von Massenbach. . Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Kontakt:

von Massenbach Objektentwicklungsgesellschaft mbH

Geschäftsführer:
Gerhard Frhr. von Massenbach
Mirko Otto

Branche:
Immobilien

Kaiserdamm 82
14057 Berlin

Email: mail@vonmassenbach.net

Internet: www.vonmassenbach.net

Telefon: 030 – 30 30 698 20
Fax: 030 – 30 30 698 08

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

Anlegermessen, Finanzmessen bzw. Börsentage in Deutschland

Börsentag 2016, Frankfurt am Main
Messe für Privatanleger und Profis
Zutritt: Publikumsmesse
17. September 2016

Kongresshaus Kap Europa
Frankfurt am Main, Deutschland

Börsentag kompakt 2016, Stuttgart
Messe und Vortragsveranstaltung für Privatanleger
Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
24. September 2016

Haus der Wirtschaft
Stuttgart, Deutschland

Grünes Geld 2016, München
Messe für nachhaltige Kapitalanlagen
Zutritt: Publikumsmesse
24. September 2016

Münchner Künstlerhaus
München, Deutschland

Hauptstadtmesse 2016, Berlin
Fachmesse für Versicherungsmakler, Versicherungsvertreter, Banker, Bausparvertreter und andere Finanzdienstleister
Zutritt: für Fachbesucher
27. September 2016

Estrel Convention Center
Berlin, Deutschland

Private-Placement-Seminar am 15. Sept. 2016 zur Kapitalbeschaffung von Mezzaninekapital und sonstigem Beteiligungskapital

Unternehmensfinanzierungen mit Nachrangdarlehen, Nachrangkapital ohne Einflußrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern - alles ohne Bankverschuldung als bonitätssteigerndes Eigenkapital

Finanz-Workshop zur praktischen Umsetzung der  bankenfreien Finanzierung am 15. September 2016: In Göttingen findet das Finanzierungsseminar über die bankenunabhängige Kapitalbeschaffung für Unternehmen erneut zum Vorzugspreis von nur Euro 199,-  mit dem Kapitalmarkt-Praktiker Dr. jur. Horst Werner statt. Kapitalmarktorientierte Unternehmensfinanzierungen mit privaten Nachrangdarlehen, Nachrangkapital als Eigenkapital ohne Einflussrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern – alles ohne Bankverschuldung; ausführlich dargestellt und erläutert im (Eigen-)Kapitalbeschaffungs-Seminar am 15. September 2016 mit der Dr. Werner Financial Service AG in Göttingen – insbesondere unter Berücksichtigung der neuen Bestimmungen ab dem 01. Januar 2016:

Wir informieren Sie ausführlich über alle Wege zu Finanzierungen mit Investorenkapital (ohne Bankenstress) und zusätzlichem Wachstumskapital sowie über stimmrechtsloses Beteiligungskapital (stilles Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, private Nachrangdarlehen, grundschuldbesicherte Darlehen und Anleihekapital, Hypothekenanleihen etc.) von privaten Kapitalgebern und Anlegern (Einzelinvestorenvermittlung über Mezzaninefonds, Beteiligungsgesellschaften / Fondskapital oder durch Privatplatzierungen über breit gestreute Anlegerkreise). Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserem Finanzierungsseminar-Video auf der Startseite unserer Homepage www.finanzierung-ohne-bank.de.

Wir geben zur Finanzierung und zur praktischen Kapitalbeschaffung – gerade auch für kleine Unternehmen – die besondere Gelegenheit, das Finanzierungs-Seminar am 15. September 2016 in Göttingen zum Vorzugspreis von € 199,- inkl. USt. (Normalpreis EUR 489,- inkl. USt) und jeder weitere Teilnehmer € 159,- zu besuchen. In dem Finanzierungs-Seminar

„Finanzierungen für Unternehmen ohne Bankenstress,
Kapitalbeschaffung von Investoren, Nachrangkapital, Mezzanine-Kapital,
Fondsfinanzierungen, Kapital von privaten Investoren für mittelständische
Unternehmen und Familienunternehmen”

stellen wir ausführlich die Strukturen und verschiedenen Formen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung durch stimmrechtsloses Beteiligungskapital dar, informieren Sie über

  1. Nachrangdarlehen und Direktinvestments mit den gesetzlichen Bereichsausnahmen sowie die prospektfreien grundschuldbesicherten Darlehen
  2. über BaFin-freie „Small-Capital-Platzierungen” von Finanzinstrumenten für kleine Unternehmen und Existenzgründer mit geringem Kapitalbedarf ohne BaFin-Prospekt von € 50.000,- bis ca. € 5.000.000,-;
  3. für größere Unternehmen mit einem BaFin-gebilligten Kapitalmarkt- oder Fondsprospekt für eine Privatplatzierung bis € 200 Mio.
  4. Darstellung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit der BaFin-Zulassungspflicht auch für private AIF-Fonds und Erläuterung der Abgrenzung zu den operativ tätigen Unternehmen. 

Die Referenten beschreiben intensiv den Ablauf der Kapitalbeschaffung, erläutern die praktischen Platzierungswege und gehen schließlich auf die Finanzkommunikation als Mittel der erfolgreichen Investorengewinnung ein. Tagungstermin: 

Donnerstag, den 15. September 2016, 10.00 bis 17.00  Uhr im Best Western Parkhotel Ropeter in Göttingen

Buchen Sie Ihren Platz in unserem Kompakt-Seminar. Umfängliche Tagungsunterlagen, 4 Finanzierungs-Fachbroschüren, Mittagessen und Pausengetränke/Gebäck sind inklusive!

Reservieren Sie entweder telefonisch unter 0551/ 99964-240 (Ansprechpartnerin: Frau Densow) oder buchen Sie mit dem Anmeldeformular Finanzierungsseminar zum Sonderpreis über die Website: http://www.finanzierung-ohne-bank.de/htm/de/html/SeminareFinanz_Seminar_Termine.php .

Für weitere Informationen verweisen wir zusätzlich auf das Fachbuch „Finanzierung“ von Dr. Horst Siegfried Werner, das als Band 6 der Handelsblatt-Mittelstandsbibliothek mit 288 Seiten erschienen ist.

Dr. Werner Financial Service AG
Dr. Horst Siegfried Werner

Gerhard-Gerdes-Str. 5
D-37079 Göttingen

Tel.: 0551/99964-240
Fax: 0551/99964-248
E-Mail: info@finanzierung-ohne-bank.de
Homepage: www.finanzierung-ohne-bank.de

Sitz: Göttingen

Registergericht: Amtsgericht Göttingen, HRB - 4146

Definition der Wandelanleihe, Wandelschuldverschreibung oder Optionsanleihe zur Finanzierung

von Dr. Horst Werner

Dr. Horst Werner

Eine Namens- oder Inhaberschuldverschreibung wird als Wandelanleihe (convertible bond oder Wandelschuldverschreibung ) bezeichnet, sofern die Schuldverschreibung mit einem späteren Umtauschrecht oder Wandlungsrecht in Aktien oder sonstige Gesellschaftsrechte des emittierenden oder eines anderen Unternehmens ausgestattet ist. Dann verzichtet der Anleihegläubiger auf die Rückzahlung seines Anleihedarlehens, das in einem festgelegten Umtauschverhältnis mit der Übernahme von Aktien verrechnet wird.

Wandelanleihen als Wandelschuldverschreibungen ( Convertible Bonds ), sind Zinspapiere mit Wertpapiercharakter, die ein Wandlungs- bzw. Optionsrecht ( Umtauschrecht ) in Aktien der emittierenden Gesellschaft verbriefen. Die Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen bedarf der Zustimmung der Hauptversammlung mit qualifizierter ( 75 %-iger ) Mehrheit der Hauptversammlung. Das Umtauschverhältnis des Anleihekapitals in Aktien ist bei Begebung der Wandelanleihe im Voraus festzulegen. Der Anleihezeichner kann somit errechnen, wie sich der Aktienkurs entwickeln muss, damit der Umtausch der Wandelanleihe in Aktien für ihn einen Vorteil bzw. Gewinn bietet. Wird das Wandlungsrecht nicht ausgeübt, bleibt die Anleihe bestehen. Wandelschuldverschreibungen können auch in der Unterart des Wandelgenussscheins begeben werden.

Wandelanleihen sind für Unternehmen ein vorteilhaftes Instrument der Unternehmensfinanzierung, zumal eine Wandelanleihe im Gegensatz zu einer normalen Unternehmensanleihe regelmäßig deutlich niedriger verzinst wird. Der Finanzierungsaufwand bleibt also gering. Zudem hat das Unternehmen die Chance, dass der Kapitalgeber seinen Gläubigerstatus aufgibt und Eigenkapitalgeber wird ( Debt-Equity-Swap ). Die ausgebende Gesellschaft einer Wandelanleihe muss nicht mit der Aktiengesellschaft identisch sein, deren Aktien als Basiswert für die Wandelanleihe dienen. So kann – was in Mode gekommen ist – z.B. eine Investmentbank eine Wandelanleihe auf Aktien eines anderen börsennotierten Unternehmens auflegen, deren Entwicklung positiv eingeschätzt wird.

Wandelanleihen verbinden aus der Sicht der Anleihezeichner die Renditeträchtigkeit von festen Zinsausschüttungen bei dem Rentenpapier mit der Chance, bei der Ausübung der Option am Unternehmenswert bzw. der Share-holder-value-Entwicklung der Aktie teilzuhaben. Anleihen bieten daher zum einen eine feste Verzinsung sowie Rückzahlungsansprüche am Ende der vereinbarten Laufzeit und zum anderen das Wahlrecht auf einen Kursgewinn, soweit die Aktie während der Laufzeit im Börsenkurs gestiegen ist. Bei der Wandelanleihe liegt zwar die Verzinsung in der Regel unterhalb der Rendite vergleichbarer Unternehmensanleihen. Andererseits hat der Anleger das Recht, die Wandelanleihe in einem zuvor festgelegten Wandlungsverhältnis in die dem Rentenpapier zugrundeliegende Aktie zu tauschen. Die Wandlung ist bis zu einem bestimmten, festgelegten Zeitpunkt ( Wandlungsfrist ) oder auch innerhalb einer definierten Zeitspanne der Laufzeit der Anleihe möglich. Somit verkörpert die Wandelschuldverschreibung zwitterhaftes Kapital: Während am Anfang ein Gläubiger-/Schuldverhältnis besteht, wird bei Umtausch in Aktien der Investor zum Aktionär als Mitgesellschafter und Mit-Eigentümer. Die (Wandel-)Anleihe als Schuldpapier mit dem Schuldnerstatus der Gesellschaft geht unter.

Die Wandelanleihe bietet dem Kapitalgeber die Chance, an Kursgewinnen der Aktie teilzuhaben. Bei steigenden Kursen kann der Anleger durch Ausübung des Options- und Umtauschrechts an Wertsteigerungen der Aktie teilhaben und beim Verkauf der Aktien zusätzliche (Kurs-)Gewinne realisieren. Bei unveränderten oder fallenden Kursen wird das Wandlungsrecht regelmäßig nicht ausgeübt. Der Anleger erhält weiterhin die vertraglich vereinbarten Anleihezinsen und behält seinen Anspruch auf Rückzahlung des Anleihekapitals zum Nennwert. Den Zeitpunkt der Ausübung des Wandlungsrechts, also des Übergangs vom Gläubiger zum Eigentümer, kann der Anleger innerhalb der Umtauschfrist selbst bestimmen. Weitere Informationen erteilt Herr Dr. Horst Werner unter dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de bei entsprechender Mailanfrage.

 

> Erfahren Sie mehr

Deutschland digital

Unsere Antwort auf das Silicon Valley

von Marc Beise, Ulrich Schäfer.

07.08.2016, WELT am Sonntag

»Die Autoren führen ihre Leser auf eine spannende Tour durch die Hotspots der digitalen Welt – von Mountain View im Silicon Valley bis ins bayerische Milbertshofen. Sie laden ein zu Treffen mit Machern und Vordenkern: Netflix-Chef Red Hastings ist darunter, Uber-Gründer Travis Kalanick, die Genforscherin und Gründerin Saskia Biskup und Kuka-Chef Till Reuter.« Inga Michler

Über das Buch

Ein Buch am Puls der Industrie 4.0

Wir sind mitten in einer Revolution, die unsere Wirtschaft so radikal verändert wie nie zuvor. Alles, worauf der Wirtschaftsstandort Deutschland bisher zu Recht stolz war - Erfindergeist, Ingenieurskunst, Industrieunternehmen, Ausbildungssystem -, droht von den digitalen Angreifern aus dem Silicon Valley zerstört, ausgeweidet und dominiert zu werden.

Bedroht das Silicon Valley unseren Wohlstand?

Noch ist nichts verloren, sagen die Wirtschaftsexperten Marc Beise und Ulrich Schäfer. Bei der digitalen Fabrik, beim vernetzten Auto, bei Robotik, Sensorik oder Künstlicher Intelligenz wird Deutschland sogar selbst zum Angreifer und kann den Prozess der digitalen Revolution selbst mitgestalten. München gegen Mountain View, Berlin-Mitte gegen Palo Alto: Dieses Buch zeigt, was auf die digitale Agenda der nächsten Jahre gehört. Und was sich ändern muss, damit wir uns unseren Wohlstand erhalten können und das digitale Deutschland Wirklichkeit wird.

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Klaus-D. Hildebrand

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:

  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier austragen, oder schicken Sie eine leere E-Mail mit der auszutragenden Email-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.


Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.



Anleger-Blog